Gute Straßen für Rahlstedt: Im Rahmen seines Fahrbahndeckenprogramms 2017 wird das Bezirksamt Wandsbek ab Donnerstag, 20. Juli 2017 den Doberaner Weg von der Amtsstraße bis zur Oldenfelder Straße (360 Meter) sanieren. Die Bauarbeiten für die neue Fahrbahndecke werden voraussichtlich bis zum Dienstag, 25. Juli 2017 dauern. Während der Bauarbeiten ist die Straße nur für Anlieger passierbar. Am Tage des Einbaus der Asphaltdeckschicht (geplant für Sonntag, 23. Juli 2017), wird die Straße komplett gesperrt sein.

Am Sonntag, 23. Juli, ca. 6 Uhr bis voraussichtlich 20 Uhr ist daher auch die Bushaltestelle „Bf. Rahlstedt (Doberaner Weg)“ für die dort ankommenden und abfahrenden Busse nicht erreichbar. Die Ankunft und Abfahrt der Linien 24, 275, 368 und 875 ist so lange an den ZOB „Bf. Rahlstedt (Amtsstraße)“ auf der anderen Seite der Bahnstrecke verlegt. Die Linien 368 und 875 starten dort im Abfahrtsbereich „A“, die Linien 24 und 275 im Abfahrtsbereich „B“.

Während der Bauarbeiten ist auch die Unterführung Amtsstraße voll gesperrt und kann nur von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden.

Im Rahmen des Fahrbahndeckenprogramms 2017 des Bezirksamts Wandsbek wurden bereits oder werden noch im Stadtteil Rahlstedt folgende weitere Straßen saniert:

  • Bargkoppelweg von Berner Straße bis Saseler Straße auf 970 Metern (Bauarbeiten vom 29. Mai bis 16. Juni 2017, fertiggestellt)
  • Stolper Straße von Berner Straße bis Redderblock auf 276 Metern (Bauarbeiten vom 3. bis 12. Juli 2017, fertiggestellt)
  • Nordlandweg von Hausnr. 94 bis Kreuzung Ringstraße auf 650 Metern (Bauarbeiten vom 17. Juli bis 1. August 2017)
  • Doberaner Weg von Amtsstraße bis Oldenfelder Straße auf 360 Metern (Bauarbeiten vom 20. bis 25. Juli)
  • Oldenfelder Straße von Doberaner Weg bis Bargteheider Straße auf 875 Metern (Bauarbeiten vom 2. bis 22. August)
Doberaner Weg in Hamburg-Rahlstedt

Doberaner Weg in Hamburg-Rahlstedt

Mit einer neuen Fahrbahndecke können Straßen instandbesetzt werden, deren Unterbau noch in Ordnung ist. Die Bauarbeiten umfassen das Abfräsen der alten Fahrbahndecke bis zu 5 cm, die Herstellung einer neuen Asphaltdeckschicht und neuer Wasserläufe sowie die Regulierung von Schachtabdeckungen und Trummen. Ist auch der Unterbau nicht mehr in Ordnung, ist eine aufwändigere Planung erforderlich. Für eine solche Grundinstandsetzung wurden mehrere Rahlstedter Straßen in die Arbeitsprogramme Straßenplanung und Straßenneubau des Bezirksamt aufgenommen, in Rahlstedt sind das die Straßen Buchwaldstraße, Jacobshagener Weg und Kronsheide, Am Friedhof und Alter Zollweg. Mehr zu diesen Maßnahmen und deren zeitlichen Perspektiven können Sie hier lesen: http://www.buschhueter.de/strassensanierungen-was-in-rahlstedt-geplant-und-gebaut-wird/


Dieser Beitrag wurde am 22. Juli 2017 aktualisiert.