Viele Rahlstedterinnen und Rahlstedter waren unzufrieden mit den Möglichkeiten zum Abholen und Bringen von Fahrgästen am und zum Bahnhof Rahlstedt: Jetzt gibt es sie – eine sogenannte Kiss&Ride-Zone am Bahnhof Rahlstedt. Die für Kiss&Ride (zu deutsch „Küssen und Mitfahren“, mehr dazu hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Kiss_and_ride) reservierten Stellplätze sollen den Hol- und Bringverkehr am Bahnhof erleichtern. Vor circa zwei Wochen wurde der seit langem formulierte Wunsch der Kommunalpolitik von der Straßenverkehrsbehörde im Polizeikommissariat 38 und dem Schildertrupp des Bezirksamts Wandsbek umgesetzt.

Spezielle Schilder für Kiss&Ride gibt es nicht, weshalb die Lösung in der Einrichtung eines eingeschränkten Haltverbots in einer bestehenden Parkbucht mit drei Stellplätzen in der ZOB-Umfahrt besteht. Die Parkbucht liegt in der Nähe des Treppenabganges zur Bahn, dort war bisher das Parken mit Parkscheibe für maximal zwei Stunden erlaubt. Das eingeschränkte Haltverbot, gekennzeichnet durch das Zeichen 286 der Straßenverkehrs-Ordnung, verbietet es Fahrzeugführern dort länger als 3 Minuten zu halten, ausgenommen zum Ein- oder Aussteigen oder zum Be- oder Entladen. Mit Hilfe dieser Regelung können nun Fahrgäste in direkter Nähe zum Bahnhof abgesetzt oder abgeholt werden, vorausgesetzt die Stellplätze werden nicht illegal von Dauerparkern belegt. In den übrigen Parkbuchten bleibt die Parkscheibenregelung erhalten.

 

Wo die zuständige Straßenverkehrsbehörde schon mal dabei war hat sie auch in der Hagenower Straße gegenüber der Rückseite der Haspa-Filiale Schweriner Straße eine entsprechende Beschilderung angeordnet und einrichten lassen, hier allerdings zeitlich beschränkt auf werktags von 10 bis 18 Uhr. Hier soll das eingeschränkte Haltverbot dem Lieferverkehr für die Schweriner Straße zu Gute kommen, der ansonsten kaum Möglichkeiten hat, zentrumsnah Anlieferungen durchzuführen. Bislang wurden hier nur die Verkehrszeichen aufgestellt, in Kürze werden noch die nicht mehr genutzte Gehwegüberfahrt zurückgebaut und die Fahrbahnmarkierungen entfernt.

Hagenower Straße