Thema: Flüchtlinge

Hier finden Sie alle Artikel zum Thema Flüchtlinge

Letzte Fahrt der Shuttle-Buslinie 875 Ende Januar

Die Shuttle-Buslinie 875 (Bf. Rahlstedt – Ankunftszentrum Rahlstedt) wird Ende Januar eingestellt. Zum 10. Dezember 2017 wurden bereits alle Fahrten an Sonn- und Feiertagen und die letzten drei Fahrten abends gestrichen. Grund hierfür sind der weggefallene Bedarf aufgrund der geringen Flüchtlingszahlen und aufgrund der für Mitte Februar angekündigten Schließung des vorübergehend eingerichteten Kundenzentrums Meiendorf. (…)

mehr lesen

Flüchtlingserstaufnahme im Hellmesbergerweg wurde geschlossen

Am 30. November 2017 wurde die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge im ehemaligen Baumarkt im Hellmesbergerweg 23 in Meiendorf offiziell geschlossen. Die Unterkunft war im Februar 2016 in Betrieb genommen worden, als die Not an geeigneteren Unterkünften besonders groß war. Bis zu 600 Plätze standen hier zur Verfügung, sowohl in der umgebauten Gewerbehalle, als auch in zusätzlich aufgestellten Containern auf dem früheren Kundenparkplatz. Schon vor einem Jahr begann die schrittweise Reduzierung der Belegung. (…)

mehr lesen

Einladung zum Stadtteildialog Meiendorf

Der Begleitausschuss der Lokalen Partnerschaften für Demokratie in Wandsbek initiiert den Stadtteildialog – Vielfältiges Zusammenleben in Meiendorf. Der Stadtteildialog Meiendorf lädt zum Austausch und Gespräch mit Nachbarinnen und Nachbarn ein. Unter anderem soll die neue Nachbarschaft mit Geflüchteten thematisiert werden. Der Stadtteildialog Meiendorf findet statt am Freitag, dem 24. November 2017, um 17 Uhr, in der Rogate Kirche, Wildschwanbrook 5, 22145 Hamburg. (…)

mehr lesen

Stadt schließt zwei Rahlstedter Unterkünfte für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Der Landesbetrieb Erziehung und Beratung (LEB) wird zum Jahresende die beiden Einrichtungen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Kielkoppelstraße 16c und in der Stapelfelder Straße 7 schließen. Begründet wird die Schließung mit dem stark rückläufigen Bedarf aufgrund niedrigerer Zuzugszahlen. Eine mögliche Folgenutzung durch andere öffentliche Institutionen, wie z.B. fördern & wohnen, ist nach Mitteilung der Verwaltung aktuell nicht in Planung. (…)

mehr lesen

Shuttle-Bus 875 soll auch Besucher des Kundenzentrums Meiendorf mitnehmen

Die beiden Regierungsfraktionen sehen bereits seit längerem Handlungsbedarf im Hinblick auf die aktuell wenig genutzte Sonderbuslinie 875 vom Rahlstedter Bahnhof zum Ankunftszentrum für Flüchtlinge in Meiendorf, sind dazu auch mit dem Senat im Gespräch – allen voran der örtliche SPD-Wahlkreisabgeordnete Ole Thorben Buschhüter, Verkehrsausschussvorsitzender in der Bürgerschaft, und beide Fraktionschefs Andreas Dressel und Anjes Tjarks. (…)

mehr lesen

Spielplatz Nydamer Weg wird wieder aufgebaut

Die Bürgerschaft hat in ihrer Sitzung am 1. Februar 2017 beschlossen, den Bau eines neuen attraktiven Spielplatzes im Nydamer Weg in Meiendorf mit einem Zuschuss von bis zu 120.000 Euro aus dem Hamburger Integrationsfonds zu unterstützen. Die Spielgeräte und deren Platzierung sollen in einem Beteiligungsverfahren gemeinsam mit den Bewohnern der angrenzenden Wohnanlage und dem Träger der benachbarten Zentralen Erstaufnahme erarbeitet und festgelegt werden. (…)

mehr lesen

Plätze für unbegleitete minderjährige Geflüchtete werden reduziert

In Hamburg leben immer weniger unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA). Waren es im November 2015 noch 1.557 Jugendliche, waren es ein Jahr später nur noch 610. Grund hierfür ist, dass seit 1. November 2015 auch unbegleitete minderjährige Ausländer bundesweit verteilt werden, während sie vorher an ihrem Ankunftsort (meistens Großstädte) verblieben. Für Hamburg eine enorme Entlastung. (…)

mehr lesen

Erstaufnahme für Flüchtlinge am Rahlstedter Grenzweg soll diese Woche eröffnen

Im Laufe dieser Woche sollen die ersten rund 100 Bewohner in die neue Erstaufnahme für Flüchtlinge am Rahlstedter Grenzweg im Gewerbegebiet Neuer Höltigbaum einziehen. Bis zum Jahresende soll die Zahl der Bewohner auf bis zu 560 Menschen steigen. Am Mittwoch, 12. Oktober 2016, lädt die Einrichtung von 15 bis 18 Uhr zum „Nachmittag der offenen Tür“ ein. (…)

mehr lesen

Ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge in Hohenhorst

Die Planungen der Engagierten in Hohenhorst rund um die öffentlich-rechtliche Unterbringung an der Grunewaldstraße schreiten voran. Die ehrenamtlichen Mitglieder der Initiative „Rahlstedt hilft“ haben gemeinsam mit Vertretern des Betreibers f&w fördern und wohnen AöR, der Flüchtlingskoordinatorin des Bezirksamtes Wandsbek, Christine Garbe, sowie unabhängig Engagierten vor Ort bereits einige Angebote umgesetzt. (…)

mehr lesen

Neue Wohnunterkunft in der Sieker Landstraße 61

In Kürze wird die neue Wohnunterkunft in der Sieker Landstraße 61 (Ecke Höltigbaum) bezogen. Es handelt sich dabei um einen Festbau mit abgeschlossenem Wohnraum. Die Wohnunterkunft wurde durch einen Investor gebaut und kürzlich an den städtischen Betreiber f&w fördern und wohnen AöR übergeben, der für diese Einrichtung der öffentlich-rechtlichen Unterbringung die Verwaltung übernimmt. (…)

mehr lesen