Thema: Umwelt- und Naturschutz

Hier finden Sie alle Artikel zum Thema Umwelt- und Naturschutz

Oldenfelder Bürgerpark an der Stargarder Straße wird 40 Jahre alt

Der Oldenfelder Bürgerpark, südlich der Stargarder Straße gelegen, feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag. Nichts hält so lange wie ein Provisorium, heißt es. Und so ist es auch beim Oldenfelder Bürgerpark, vor Ort auch „Hanni-Park“ genannt: Was 1977 nur als Zwischenlösung gedacht war, hat so bis heute Bestand. Der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter blickt zurück auf die Anfänge des Oldenfelder Bürgerparks und wagt einen Blick in die Zukunft, wie es mit dem Oldenfelder Bürgerpark weitergehen könnte. (…)

mehr lesen

Angebote zum Entwicklungskonzept Rahlstedter und Stapelfelder Feldmark

Der Bezirk Wandsbek und die Gemeinde Stapelfeld planen im Zuge der interkommunalen Entwicklung von Gewerbeflächen südlich und nördlich der Stapelfelder Straße den Landschaftsraum für Erholung und Naturschutz aufzuwerten. Am 20. Januar 2017 fand in der Grundschule Neurahlstedt die Auftaktveranstaltung zur Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an diesem Entwicklungskonzept statt. Hier wurden bereits viele Anregungen geäußert, was für den Landschaftsraum getan werden könnte. (…)

mehr lesen

Bürgerschaft will Flächenrecycling vorantreiben: Eine Chance für die alte Lackfabrik?

Die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen setzen sich für eine verstärkte Sanierung belasteter Flächen ein. Dafür soll ein Konzept entwickeln werden, das eine zügigere Bearbeitung der Boden- und Grundwasserbelastungen und die Altlastensanierung von betroffenen städtischen und privaten Grundstücken ermöglicht. Einen entsprechenden Antrag hat die Hamburgische Bürgerschaft in ihrer Sitzung Mitte Januar einstimmig beschlossen. Eine Chance auch für die alte Rahlstedter Lackfabrik an der Wandse? (…)

mehr lesen

Stadtreinigung stellt weitere 500 Papierkörbe auf und bittet um Vorschläge

Die Stadtreinigung Hamburg hatte im letzten Jahr um Vorschläge für Standorte für zusätzliche Papierkörbe gebeten. Im Rahmen dieser Bürgerbeteiligung wurden 500 neue Papierkörbe aufgestellt, darunter auch in Rahlstedt, Oldenfelde und Meiendorf. Nun kommen bis zum Sommer weitere 500 dazu. Die Zahl der roten Körbe steigt damit stadtweit von jetzt 9.500 auf 10.000. (…)

mehr lesen

Bürgerbeteiligung zum Entwicklungskonzept Rahlstedter und Stapelfelder Feldmark

Der Bezirk Wandsbek und die Gemeinde Stapelfeld planen, im Zuge der interkommunalen Entwicklung von Gewerbeflächen den umgebenden Landschaftsraum für Erholung und Naturschutz aufzuwerten. Erste Ideen hierzu wurden im Rahmen des Gutachtens zur gewerblichen Entwicklung* im Raum Rahlstedt – Stormarn unter dem Titel „Stationenkonzept – Landschaftsaufbau Große Heide“ im Jahr 2015 ermittelt. (…)

mehr lesen

Umweltfrevel: Hohe Glyphosat-Funde im Herdenpfad

Auf einem Grundstück im Herdenpfad wurden dem Bezirksamt mehrere abgestorbene Bäume gemeldet. Bei der Überprüfung der Meldung wurde dieser Befund bestätigt. Es ergab sich der Verdacht auf eine gezielte Einbringung von Schadstoffen in den Boden rings um die Bäume. Zur weiteren Untersuchung wurden daher im stark durchwurzelten Bereich des Oberbodens in einer Tiefe bis zu 5 cm zwei repräsentative Bodenproben entnommen und an das Institut für Hygiene und Umwelt zur Untersuchung gegeben. (…)

mehr lesen

Standorte für 500 neue rote Papierkörbe gesucht

Bekommen Rahlstedt, Oldenfelde und Meiendorf auch welche ab? Die Stadtreinigung Hamburg stellt bis Jahresende hamburgweit zusätzlich 500 rote Papierkörbe auf – bisher gibt es rund 9.000 in ganz Hamburg. Es liegt an Ihnen: Bürgerinnen und Bürger können der Stadtreinigung ab sofort bis zum 30. September 2016 über die E-Mail-Adresse info@srhh.de Vorschläge für neue Standorte dieser 500 Papierkörbe machen. (…)

mehr lesen

Janosch-Poster wirbt für Spendenaktion „Mein Baum – meine Stadt“

Die erfolgreiche Spendenaktion „Mein Baum – meine Stadt“ geht weiter. Noch bis zum 8. August wird ein eigens von Janosch gestaltetes Plakat in der ganzen Stadt an 450 Standorten zu sehen sein. Bär und Tiger pflanzen einen Straßenbaum und unterhalten sich: „Schon gehört?“ – „Für einen Straßenbaum kann man spenden.“ (…)

mehr lesen

Greifenberg-Park: Wege wurden instandgesetzt

Ein Dankeschön an das Bezirksamt Wandsbek: In den letzten Wochen wurden die Wege im Oldenfelder Greifenberg-Park umfangreich instandgesetzt. Sowohl der Regionalausschuss Rahlstedt als auch der Bürgerverein Oldenfelde hatten sich dafür eingesetzt, denn Unebenheiten und Kanten zwischen den Gehwegplatten und den seitlichen Grandstreifen sorgten für Stolperfallen. Anderswo waren die Wege nach Regenfällen kaum passierbar. Das alles ist nun passé: Fußgänger und Radfahrer können wieder sicher durch den Park spazieren und fahren. (…)

mehr lesen

Stellmoorer Tunneltal und Höltigbaum: Pflege- und Entwicklungsplan liegt vor

Die Behörde für Umwelt und Energie hat vor kurzem einen Pflege- und Entwicklungsplan (PEP) für die beiden Rahlstedter Naturschutzgebiete Stellmoorer Tunneltal und Höltigbaum vorgelegt. Mit dem Plan werden die Entwicklungsziele für das Gebiet bestimmt und die zur Erhaltung und Entwicklung seiner Fauna und Flora erforderlichen Maßnahmen festgelegt. Die Erstellung des PEP war Anfang letzten Jahres in Auftrag gegeben worden. (…)

mehr lesen