Gute Nachricht für in Hamburg wohnhafte Schülerinnen und Schüler: Das HVV-Schülerjahresticket für den Geltungsbereich Hamburg AB wird für sie ab dem 1. August 2021 nur noch 30 Euro/Monat kosten. Hamburg bezuschusst diese HVV-Schülerkarten bei Abschluss eines Abos mit zusätzlich 12,50 Euro (Schüler-Hauptkarte) beziehungsweise 4,50 Euro pro Monat (Geschwister-Nebenkarte). Das 30-Euro-Schülerticket ist eine Sonderleistung der Stadt Hamburg für ihre Landeskinder. Im kürzlich beschlossenen Doppelhaushalt sind dafür 2,5 Millionen Euro in 2021 sowie zehn Millionen Euro in 2022 eingeplant.

Dazu Ole Thorben Buschhüter, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Mobilität bedeutet immer auch Freiheit – das gilt umso mehr in jungen Jahren. Dass das vergünstigte HVV-Schülerjahresticket mit Beginn des neuen Schuljahres startet, ist eine starke Nachricht für in Hamburg wohnhafte Schülerinnen und Schüler: Mit dem 30-Euro-Ticket haben nach Studierenden und Azubis auch sie ab August die Möglichkeit, für einen Euro am Tag aktiver und eigenständiger in der Stadt unterwegs zu sein – günstig, umweltbewusst und nachhaltig. Das vergünstigte HVV-Schülerjahresticket macht Hamburgerinnen und Hamburger schon in jungen Jahren mit den Vorzügen eines guten ÖPNV vertraut und ist damit ein Wegbereiter der Mobilitätswende. Außerdem wird es Familien finanziell entlasten und so einen wichtigen Beitrag für die Familienfreundlichkeit in unserer Stadt leisten. Als SPD ist es unser Anspruch, einen bezahlbaren Nahverkehr mit einem kontinuierlichen Angebotsausbau im ÖPNV zu verbinden.“

Bereits seit dem 1. Januar 2021 ist die Kindertageskarte zum Preis von 2,50 Euro nicht erst ab 9 Uhr, sondern rund um die Uhr gültig. Auf alle online gekaufte Tickets gibt es zudem einen Rabatt von 7 Prozent.