Die Bezirksversammlung Wandsbek hat in ihrer Sitzung am 12. Dezember 2019 470.000 Euro für Sanierungsmaßnahmen im Sportpark Rahlstedt hinter der Polizeiwache bewilligt. Zum einen soll der Naturrasenplatz, in seiner Größe einmalig in Hamburg, eine neue Drainage erhalten, zum anderen soll das Vereinshaus des Rahlstedter SC saniert und barrierefrei ausgebaut werden.

Im Antrag der beiden Koalitionsfraktionen SPD und Bündnis 90/Die Grünen heißt es dazu:

“Der Sportpark Rahlstedt liegt mitten im Stadtteil und wird von den Sportlerinnen und Sportlern sehr gut angenommen. Die vielen bezirklichen Maßnahmen (Kunstrasenplätze, Wurfanlage, Umkleidekabinen, Geschäftsstelle) in den letzten Jahren haben erheblich dazu beigetragen, dass die Sportanlage einen modernen und nachhaltigen Charakter aufweist. Der Altrahlstedter Männerturnverein von 1893 e.V. (AMTV) und der Rahlstedter Sport-Club von 1905 e.V. (RSC) sind mit den Maßnahmen auf der Anlage sehr zufrieden und können ein vielfältiges Angebot bereitstellen.

Zur Vollendung der Maßnahmen am Sportpark Rahlstedt muss der Naturrasenplatz spielfähig gemacht werden. Der größte Naturrasenplatz Hamburgs (doppelte Spielfeldgröße) wird vor allem von Kinderfußballmannschaften und Leichtathleten genutzt. Die Spielfähigkeit leidet aktuell an der nicht mehr tragfähigen Drainage. Für die Sanierung der Drainage mit anschließender Herrichtung der Rasenoberfläche wird mittlerweile ein Betrag von 350.000€ (konsumtiv) fällig.

Hinzukommt, dass das Vereinshaus in die Jahre gekommen ist. Vor einigen Monaten regnete es sogar rein. Das ist ein unzumutbarer Zustand den wir nun schnellstmöglich beheben wollen. Für die Sanierung des Vereinshauses (Dacharbeiten, Verdichtung etc.) wird ein Betrag von rund 100.000€ (konsumtiv) anfallen. In dem Zuge wäre es sinnvoll, den angestrebten barrierefreien Ausbau des Vereinsheimes parallel durchzuführen. Dabei soll eine Toiletten (bislang im Keller) und der direkte Zugang zum Vereinshaus im Sinne der Barrierefreiheit umgestaltet werden. Dafür würden Kosten von ca. 20.000€ (investiv) anfallen.”

Beschluss der Bezirksversammlung Wandsbek vom 12. Dezember 2019 “Fertigstellung vom Sportpark Rahlstedt: 470.000.-€ für die Drainage, das Vereinshaus und den barrierefreien Ausbau” (Drucksache 21-0701.1): https://sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1011313