Auf Initiative der Regierungsfraktionen von SPD und Grünen hat die Hamburgische Bürgerschaft kurz vor Weihnachten 28.970 Euro aus den so genannten Tronc-Mitteln für 15 vielfältige Einrichtungen und Projekte in Rahlstedt, Oldenfelde und Meiendorf bewilligt. Gefördert werden Projekte aus den Bereichen „Kultur“, „Schule und Bildung“, „Sport“, „Kinder, Jugend und Familien“ und „Soziales“. Im Einzelnen sind dies:

Projektträger Projekt Betrag
Schulverein der Schule Kamminer Straße Fußballtore für den Außenbereich 2.810 Euro
Ev.-Luth. Kirchengemeinde Meiendorf-Oldenfelde / Rogatekirche Kühlgeräte zur Aufbewahrung von Lebensmitteln für die Tafel 1.400 Euro
Musikkindergarten Ton und Klang e.V. Musikinstrumente 1.190 Euro
Gemeinnütziger Förderverein Freiwillige Feuerwehr Meiendorf e.V. Brandsimulationshaus für die Jugendfeuerwehr 1.000 Euro
Arbeiter-Wassersport-Verein für Hamburg und Umgegend von 1909 e.V. Schlösser für die Container mit Vereinsinventar 1.000 Euro
Altrahlstedter Männerturnverein von 1893 e.V. Geräte für das Kinderturnen und das Eltern-Kind-Turnen 2.250 Euro
Bürgerverein Oldenfelde e.V., Förderkreis “Rote Ortsteilschilder” Beschaffung von Ortsteilschildern und Trägergestellen 1.000 Euro
Förderung Rahlstedter Kinder und Jugendlicher e.V. Ausstattung einer Ganztagsschule mit sogenannten Pausenfahrzeugen  3.200 Euro
KulturWerk Rahlstedt e.V. Lautsprecheranlage für den KulturWerksRaum 1.500 Euro
Bürgerhaus in Meiendorf e.V. Beschaffung eines neuen Schaukastens für die Außenwerbung 1.960 Euro
Schützenverein Rahlstedt und Umgebung von 1906 e.V. Material für die Jugend-Bogenabteilung 2.000 Euro
Mehr Platz für Kinder in Rahlstedt-Ost e.V. Einrichtung und Ausbau eines Chill-Raumes für den Bau- und Aktivspielplatz Rahlstedt-Ost 3.050 Euro
Bürgerverein Rahlstedt e.V. Inventar für das Stadtteilarchiv Rahlstedt 2.030 Euro
Seniorenbüro Hamburg e.V. Weitere Ausstattung/Inventar für den Treffpunkt Großlohe 1.530 Euro
Ev.-Luth. Kirchengemeinde Meiendorf-Oldenfelde Zuschuss für ein Chorprojekt (Endlos-Klang) am 16.11.2019 3.050 Euro

Dazu die Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Ole Thorben Buschhüter, Astrid Hennies, Ekkehard Wysocki und Dora Heyenn: „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Initiative in diesem Jahr wieder vielfältige Einrichtungen und Projekte im Stadtteil konkret unterstützen können. Mit ihrem großen Engagement leisten die vielen Ehrenamtlichen einen unschätzbaren Beitrag für den sozialen und gesellschaftlichen Zusammenhalt hier bei uns in Rahlstedt, Oldenfelde und Meiendorf. Das verdient unser aller Respekt und Anerkennung.“

Hintergrund zur Tronc-Abgabe:

Zur Unterstützung der gemeinnützigen Arbeit vergibt die Hamburgische Bürgerschaft Mittel so genannten Tronc-Mittel an soziale Einrichtungen und Projekte sowie Stiftungen und Initiativen, die sich mit großem Einsatz und Engagement um die Belange von Kindern und Jugendlichen, den sozialen Ausgleich, die sportliche und kulturelle Förderung, den ökologischen Ausgleich oder auch um das gute Zusammenleben in den Stadtteilen und der Nachbarschaft kümmern. Die Tronc-Mittel stammen aus dem so genannten Tronc, der Trinkgeldkasse in der Spielbank. Vier Prozent des anfallenden Troncaufkommens steht der Stadt als Troncabgabe zu, die es für gemeinnützige Zwecke verwenden muss. Für das Haushaltsjahr 2018 stehen rund 636.000 Euro zur Verfügung, die hamburgweit vergeben werden.

Antrag “Verwendung der Tronc-Abgabe aus den Jahren 2016/2017 für einmalige Zwecke im Haushaltsjahr 2018” vom 12. Dezember 2018 (Drucksache 21/15421): https://www.buergerschaft-hh.de/parldok/dokument/64864/haushalt_2018_einzelplan_9_2_produktgruppe_283_03_verwendung_der_tronc_abgabe_aus_den_jahren_2016_2017_fuer_einmalige_zwecke_im_haushaltsjahr_2018.pdf