Schon gewusst? Damit Sie sicher nach Hause kommen, bietet der hvv seit vielen Jahren einen besonderen Service: Auf einigen Rahlstedter Buslinien kann man abends ab 19 Uhr, sonn- und feiertags ganztägig auch zwischen den Haltestellen aussteigen. Das Aussteigen „zwischendurch“ verkürzt den Heimweg und sorgt so gerade in den Abendstunden für mehr Komfort. Aber aufgepasst: Es gilt dabei ein paar Regeln zu beachten:

  • Das Fahrpersonal muss sich natürlich an die Verkehrsregeln halten. Deshalb ist das Aussteigen an roten Ampeln und im Halteverbot zur Sicherheit der Fahrgäste nicht gestattet. 
  • Bitte sagen Sie rechtzeitig Bescheid – die Fahrerin oder der Fahrer entscheidet, ob die Verkehrslage das Aussteigen an der gewünschten Stelle zulässt. 
  • Ausstieg nur vorne bei der Fahrerin oder beim Fahrer! 
  • Da ein sicherer und problemloser Ausstieg mit Rollstuhl, Rollator und Kinderwagen nur an den Haltestellen möglich ist, kann der hvv diesen Fahrgästen den Service leider nicht anbieten.

Im hvv-Fahrplanbuch sind diese Linien mit einem Hinweistext versehen. Ich habe einmal nachgeschaut: In Rahlstedt ist der Ausstieg zwischen den Haltestellen auf folgenden Linien bzw. Linienabschnitten möglich:

  • 9 (U Wandsbek Markt – Bf. Tonndorf – Bf. Rahlstedt – Großlohe): im Abschnitt Bf. Tonndorf – Großlohe
  • 24 (U Niendorf Markt – S Poppenbüttel – Bf. Rahlstedt): u.a. im Abschnitt Sasel Markt bis Bf. Rahlstedt
  • 162 (U Wandsbek Markt – Hohenhorst – Bf. Rahlstedt): im Abschnitt Kinderkrankenhaus Wilhelmstift bis Bf. Rahlstedt
  • 362 (Bf. Rahlstedt – Großlohe – Stapelfeld): auf der ganzen Linie
  • 562 (Sorenkoppel – Bf. Rahlstedt – Eichwischen): auf der ganzen Linie
  • 263 (Großlohe – Stapelfeld – Willinghusen – Jenfeld – U Wandsbek Markt): zwischen Großlohe und Jenfeld-Zentrum
  • 364 (Bf. Rahlstedt – Großensee – Lütjensee – Trittau): auf der ganzen Linie
  • 275 (Künnekestraße – U Berne – Bf. Rahlstedt): auf der ganzen Linie
  • 608 (St. Pauli – Wandsbek – Rahlstedt – Großlohe): zwischen Bf. Tonndorf und Großlohe
  • 618 (U Wandsbek Markt – Sorenkoppel): im Abschnitt Kinderkrankenhaus Wilhelmstift bis Sorenkoppel)

„Die Möglichkeit, auf bestimmten Buslinien außerhalb der Hamburger Innenstadt abends und sonntags auch zwischen den Haltestellen aussteigen zu können, ist ein guter Service des hvv. Der Ausstieg zwischendurch verkürzt den Heimweg und stellt so ein besonderes Komfortmerkmal des Busverkehrs am Stadtrand dar“, sagt der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter.