Die Bauarbeiten in der Meiendorfer Straße zwischen Schierhornstieg und Spitzbergenweg enden bereits am 18. September, sechs Wochen eher, als ursprünglich geplant. Die Straße wird dann wieder in beide Richtungen befahrbar sein, auch eine Vollsperrung an einem Wochenende ist nicht mehr erforderlich, wie die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation am Mittwoch mitteilte. Damit endet an dem Tag für den stadteinwärts fließenden Verkehr auch die Umleitungsstrecke über Hellmesbergerweg, Nordlandweg, Jesselallee und Saseler Straße.

„Das sind gute Nachrichten für Meiendorf, sowohl für die Geschäftsleute im Meiendorfer Ortskern, als auch für die Anwohner an der Umleitungsstrecke. Den zügigen Baufortschritt kann man vor Ort täglich erleben. Ich freue mich, dass hier ein Auftragnehmer den Zuschlag erhalten hat, der sich als sehr leistungsfähig erwiesen hat und der die Straßenbauarbeiten zum Wohle aller schneller als geplant zum Abschluss bringen wird“, sagt der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter und ergänzt: „Hamburg investiert massiv in die Sanierung der städtischen Infrastruktur, wie zurzeit in der Meiendorfer Straße. Nach Abschluss der Bauarbeiten dürfen wird uns über eine vollständig sanierte Fahrbahn freuen, ebenso über breitere und erstmals anständig befestigte Geh- und Radwege und zusätzliche Bäume und Parkstände in diesem Bauabschnitt. Durch den Neubau der Meiendorfer Straße wird der Verkehrsraum vor Ort besser strukturiert. Dies kommt sowohl der Attraktivität des Meiendorfer Ortskerns als auch der Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs zugute.“

Seit März 2015 erneuert der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer die Fahrbahn sowie die Geh- und Radwege zwischen dem Schierhornstieg und dem Spitzbergenweg. Die einzelnen Arbeiten konnten im Verlauf der Maßnahme in Zusammenarbeit mit der Baufirma so optimiert werden, dass sich insgesamt ein schnellerer Baufortschritt ergibt. Bereits in der vergangenen Woche wurden die Asphaltierungsarbeiten auf den Fahrbahnen abgeschlossen.

Die ursprünglich vorgesehene Vollsperrung der Meiendorfer Straße an einem der kommenden Wochenenden ist demnach ebenfalls nicht mehr erforderlich. Gegenüber dem geplanten Abschluss Ende Oktober erfolgt die Freigabe nun insgesamt sechs Wochen früher. Am Freitag, den 18. September 2015, erfolgt die Freigabe der Meiendorfer Straße für den Verkehr in beide Richtungen. Bis dahin bleibt die derzeitige Verkehrsführung für die restlichen Arbeiten bestehen. Bereits Anfang Juni hatte sich abgezeichnet, dass die Bauarbeiten sechs Wochen vor dem Plan liegen und entsprechend eher abgeschlossen werden könnten.


Zur Pressemitteilung der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
vom 2. September 2015: http://www.hamburg.de/bwvi/medien/nofl/4595306/2015-09-02-bwvi-rahlstedt/