Noch in diesem Jahr wird der nächste Abschnitt der Rahlstedter Straße saniert. Die Bauarbeiten werden, anders als zunächst geplant, aber nur rund einen Monat dauern: Vom 20. September bis 17. Oktober 2021 werden zwischen Ellerneck und Am Pulverhof/Auerhahnweg die Fahrbahn und die Busbuchten in nur vier Wochen saniert. Die Instandsetzung der Geh- und Radwege folgt größtenteils erst 2023. Dies ist das Ergebnis eines Kompromisses mit dem Rahlstedter Netzwerk e.V., das die Interessen der örtlichen Geschäftsleute vertritt und auf die 2019 gegebene Zusage hingewiesen hatte, dass erst 2023 wieder in der Rahlstedter Straße gebaut werde.

Anders als in den vorherigen Bauabschnitten, die zu teilweise erheblichen Umsatzeinbußen bei den Geschäftsleuten geführt hatten, wird der Querschnitt der Straße bei dieser Maßnahme nicht verändert, der Bordsteinverlauf bleibt unangetastet, es erfolgen keine vorherigen Leitungsarbeiten. So ist die besonders kurze Bauzeit möglich.

Bis zum 17. Oktober 2021 bekommt die Fahrbahn nun binnen kürzester Zeit eine neue Asphaltdecke und die Busbuchten der Bushaltestellen Loher Straße und Am Pulverhof erhalten Betonfahrbahnen. Anders als zuletzt angekündigt, werden die Geh- und Radwege auf der Südseite nicht von Mitte Oktober 2021 bis Ende Mai 2022 instandgesetzt, sondern erst 2023. Die Einbahnstraßenregelung über mehrere Monate kann damit entfallen.

Eine große Grundinstandsetzung, wie im vorherigen Bauabschnitt, die einschließlich der vorangehenden Leitungsarbeiten bis zu zwei Jahre in Anspruch nehmen würde, wird darüber hinaus aus Rücksicht auf die Geschäftsleute in der Rahlstedter Straße erst deutlich später als ursprünglich geplant erfolgen. Der genaue Zeitpunkt ist von den S4-Bauarbeiten abhängig.

“Die jetzt anstehenden Instandhaltungsarbeiten sind zum Substanzerhalt der Straße unausweichlich. Hierfür waren vom Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) ursprünglich Bauarbeiten bis Ende Mai 2022 angesetzt, die bei den noch von den letzten Straßenbaumaßnahmen gebeutelten Geschäftsleuten für große Unruhe gesorgt hatten. In Gesprächen mit der Verkehrsbehörde und dem Rahlstedter Netzwerk e.V. konnte erreicht werden, dass die jetzt anstehenden Bauarbeiten auf nur noch vier Wochen reduziert werden. Die Einschränkungen für die Geschäftsleute werden so auf ein Minimum reduziert, das Weihnachtsgeschäft wird nicht beeinträchtigt. Ich danke der Verkehrsbehörde für ihre Bereitschaft, hier kurzfristig ihre Planungen im Sinne der Geschäftsleute anzupassen. Und ich danke den Geschäftsleuten für ihr Verständnis dafür, dass die Sanierung der Fahrbahn und der Busbuchten gleichwohl jetzt binnen kurzer Zeit durchgeführt werden können”, sagt der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter, der an dem Kompromiss mitgewirkt hatte.

Während der jetzt anstehenden Bauzeit von vier Wochen wird der Verkehr vom 20. September bis 6. Oktober 2021 stadteinwärts als Einbahnstraße geführt. Während der Asphaltierungsarbeiten vom 7. bis 17. Oktober 2021 muss zunächst dieser Abschnitt der Rahlstedter Straße (bis 13. Oktober 2021), anschließend (ab 14. Oktober 2021) der Knoten Rahlstedter Straße/Tonndorfer Weg/Am Pulverhof/Tonndorfer Hauptstraße/Auerhahnweg für jeweils kurze Zeit vollgesperrt werden. In besagtem Knotenbereich werden außerdem die Geh- und Radwege erneuert.

Saniert wird außerdem die anschließende Tonndorfer Hauptstraße zwischen Am Pulverhof/Auerhahnweg und Tonndorfer Schulstraße. Hier werden die Fahrbahn, die Geh- und Radwege und die Bushaltestellen erneuert. Dort beginnen die Bauarbeiten am 18. Oktober 2021 und sollen Ende April 2022 abgeschlossen sein. Im Dezember werden die Bauarbeiten in der Tonndorfer Hauptstraße unterbrochen (Winterpause).

Hinweise für Anliegerinnen und Anlieger:

Der LSBG hat eine neue Anliegerinformation veröffentlicht, die Detail zu den einzelnen Bauphasen und Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Anliegerinnen und Anlieger während der Bauzeit enthält. Die Anliegerinformation kann hier heruntergeladen werden: https://lsbg.hamburg.de/contentblob/15377446/f71f5019610147140618904f0293b07a/data/rahlstedter-strasse-tonndorfer-hauptstrasse-instandsetzung-09-21-bis-10-21.pdf

Hinweise für HVV-Fahrgäste:

Während der Bauarbeiten fährt die MetroBus-Linie 9 nur im Abschnitt U Wandsbek Markt – Bf. Tonndorf. Im Abschnitt Bf. Tonndorf – Großlohe fährt als Ersatz die Baustellen-Buslinie 209, die ebenso wie die NachBus-Linie 608 stadtauswärts über Martensallee und Ellerneck eine Umleitung fährt. Stadteinwärts wird auf dem gewohnten Linienweg gefahren.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite des HVV unter Aktuelle Meldungen: https://geofox.hvv.de/jsf/showScheduleVariances.seam?clear=true&language=de


Dieser Beitrag erschien erstmal am 28. August 2021 und wurde aufgrund von zwischenzeitlichen Änderungen aktualisiert. Ältere Kommentare beziehen sich auf eine frühere Version des Artikels, in der von einer deutlich längeren Bauzeit ausgegangen war.