Pressemitteilung des Bezirksamts Wandsbek vom 11. März 2016:

Öffentliche Informationsveranstaltung zur Schaffung von Flüchtlingsunterkünften
Bau einer Folgeunterbringung an der Sieker Landstraße sowie einer Zentralen Erstaufnahme am Rahlstedter Grenzweg

Auf der Freifläche am Ende des Rahlstedter Grenzweges werden bis zu 960 Schlafplätze in Wohncontainern eingerichtet. Der Malteser Hilfsdienst e.V. wird die Einrichtung betreiben.

In einem ehemaligen Wohnheim des Zolls an der Sieker Landstraße wird ein Standort für die öffentlich-rechtliche Unterbringung eingerichtet. Dort sollen ca. 60 Flüchtlinge untergebracht werden.

Das Bezirksamt Wandsbek lädt Bürgerinnen und Bürger zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung ein:

Montag, 4. April 2016, um 17.30 Uhr,
Gymnasium Rahlstedt (Mensa),
Scharbeutzer Straße 36, 22147 Hamburg            

Bereits ab 16.30 Uhr findet ein Info-Markt mit Themenstationen statt. Fachleute erläutern dort die Pläne und beantworten bereits vorab Fragen der Anwohner. Im Anschluss (ab 17.30 Uhr) beginnen die Vorträge, bei denen die Maßnahmen im Detail vorgestellt werden. Anschließend werden Fragen aus dem Publikum beantwortet.

Es stehen die Vertreterinnen und Vertreter des Bezirksamtes, des Zentralen Koordinierungstabes Flüchtlinge und der Betreiber der Einrichtungen als Ansprechpartner für Gespräche zur Verfügung.