Nach sechs Monaten Bauzeit wurde der Spielplatz „Im Wiesengrund“ in Oldenfelde am 3. Mai 2019 durch Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff eingeweiht und an die anwesenden Kinder und Jugendlichen aus dem Quartier übergeben. Gebaut wurde ein komplett neuer Spielplatz mit separaten Spielbereichen für Klein- und Schulkinder einerseits und Jugendliche andererseits.

Rund 170 Kinder und Jugendliche, unter anderem fünf KiTa-Gruppen und drei Schulklassen, im Alter von 2 bis 13 Jahren, sowie 30 Erwachsene aus dem umliegenden Wohngebiet, hatten sich an der Planung der Spielplatz-Neugestaltung beteiligt. Das beauftragte Landschafts­architekturbüro hatte für alle Altersgruppen geeignete Beteiligungsformen wie etwa eine Malaktion, Fragebögen und eine Umfrage mit Sticker-Bord für die Allerkleinsten angeboten. Aus diesen Ideen wurde vom Büro ein Entwurfsplan erstellt, der dem jetzt abgeschlossenen Komplettumbau Realität wurde.

Der Spielplatz für Kinder und Jugendliche von 1 bis 15 Jahre mit einer Größe von circa 6.450 Quadratmetern (das entspricht knapp der Größe eines Fußballfeldes) befindet sich im Grünzug Berner Au zwischen dem nördlich angrenzenden Oldenfelder Bürgerpark („Hanni-Park“) und dem südlich gelegenen Sportpark Oldenfelde, östlich wird er von der Straße „Im Wiesengrund“ und westlich von der Berner Au begrenzt. Für die Neugestaltung werden durch das Bezirksamt Wandsbek Mittel in Höhe von 425.000 Euro bereitgestellt.

Frank Rieken

„Ich freue mich, dass der Oldenfelder Spielplatz Im Wiesengrund komplett neu gestaltet wurde und ab sofort wieder zum Spielen einlädt. Bei der Planung wurden Kinder und Jugendliche beteiligt und haben ihre Spielideen eingebracht”, sagt der Oldenfelder Bezirksabgeordnete Frank Rieken.

Der neue Spielplatz im Detail

Der neue Spielplatz gliedert sich in mehrere Spielbereiche, die die Bedürfnisse der unterschiedlichen Altersgruppen aufnehmen und in einem räumlich verträglichen Miteinander angelegt sind. So ist der zentrale Bereich nur für Kleinkinder. Die neue Sandspielfläche hat eine Steganlage mit Sandbaustelle und ein Spielhaus mit Rutsche. 

Für ältere Kinder setzt sich der Sandspielbereich südlich des Kleinkinderspiels fort. Hier bildet ein großer Kletterturm mit hoher Tunnelrutsche und vielseitigen Klettermöglichkeiten den Mittelpunkt der Anlage. Eine Doppelschaukel und eine Seilbahn sind ebenfalls neu errichtet worden. Um den kleineren Kindern die Möglichkeit zu geben mit ihren Laufrädern, Rollern, Dreirädern und ähnlichem zu fahren, ist ein Fahrparcours rund um den Spielbereich angelegt. 

Der Jugendbereich ist im Norden der Fläche entstanden. Für die Jugendlichen gibt es dort ein vielfältiges Bewegungsangebot bestehend aus einem kleinen Bolzplatz mit Kunststoffpflaster, einem Basketballkorb und einer Tischtennisplatte. 

Auf der Spielplatzanlage gibt es außerdem mehrere Picknickplätze und Bänke in verschiedenen Varianten für die ganze Familie. Durch die Neugestaltung werden sich die Freizeitmöglichkeiten in Oldenfelde nachhaltig erweitern.

Die vorhandenen Grünstrukturen wurden ausgelichtet, um hier die Einsehbarkeit und eine soziale Kontrolle zu ermöglichen. In Teilbereichen erfolgten Neupflanzungen von Sträuchern. Die grüne Kulisse ist weitgehend erhalten geblieben, es wurden keine Bäume gefällt.