Die Sanierung der Straßen im Stadtteil Rahlstedt geht weiter voran: In der nächsten Woche stellt der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) sein Planungskonzept für den 750 Meter langen 3. Bauabschnitt der Rahlstedter Straße zwischen Tonndorfer Hauptstraße und Ellerneck vor. Bürgerinnen und Bürger können sich vorab informieren. Ab Frühjahr 2018 sollen bereits umfangreiche Leitungsarbeiten stattfinden und 2019 dann die Rahlstedter Straße auch in diesem Abschnitt neu gebaut werden.

Die Vorstellung des Planungskonzepts durch eine Referentin des LSBG erfolgt in der nächsten Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt. Die öffentliche Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt findet statt am Mittwoch, 5. Juli 2017, 18:00 Uhr, im Großen Sitzungssaal im Dienstgebäude Rahlstedt des Bezirksamts Wandsbek, Rahlstedter Straße 151-157, 22143 Hamburg. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zu erreichen.

Die dem Regionalausschuss Rahlstedt vorliegenden Beratungsunterlagen zum Planungskonzept (Beschreibung der Baumaßnahme und Lagepläne) können hier heruntergeladen werden: https://sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1006831

Bereits im Mai hatte der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter durch eine Kleine Anfrage an den Senat (Drucksache 21/8975 vom 12. Mai 2017) von der beabsichtigten Sanierung auch dieses Abschnitts der Rahlstedter Straße erfahren. Laut der Antwort des Senats und der nun vorliegenden Beschreibung der Baumaßnahme ist der Zustand der Rahlstedter Straße in diesem Abschnitt sowohl in technischer Hinsicht als auch im Hinblick auf die Aufteilung der Verkehrsflächen ungenügend. Die Straße und die Nebenflächen sollen daher umgeplant und saniert werden. Der vorhandene bauliche Zustand und die aktuellen Nutzungsansprüche für Fußgänger und Radfahrer erfordern eine Überplanung der gesamten Straße einschließlich des Knotenpunktes Tonndorfer Hauptstraße / Am Pulverhof / Tonndorfer Weg / Rahlstedter Straße / Auerhahnweg und der Nebenflächen. Für den Radverkehr wird in beide Richtungen ein Radfahrstreifen in der Fahrbahn eingerichtet. Die Nebenflächen werden entsprechend umgebaut. Die Bushaltestelle der MetroBus-Linie 9 „Am Pulverhof“ Richtung stadteinwärts befindet sich derzeit ca. 100 m westlich des Knotenpunktes Am Pulverhof / Rahlstedter Straße / Auerhahnweg in der Tonndorfer Hauptstraße. Sie wird östlich der Einmündung Tonndorfer Weg gegenüber der Haltestelle „Am Pulverhof“ verlegt.

„Die 2011 begonnene Sanierung und Modernisierung der Straßeninfrastruktur wird auf hohem Niveau fortgesetzt. Straßen und Wege werden zielstrebig Schritt für Schritt wieder in Ordnung gebracht. Von dem groß angelegten Programm profitiert auch Rahlstedt. Zwar bringen Straßenbauarbeiten immer auch Behinderungen für den Verkehr mit sich, dafür wird die Straße danach aber für die nächsten Jahrzehnte in einem guten Zustand sein“, sagt Buschhüter und ergänzt: „Durch die Sanierung und den Umbau der Rahlstedter Straße sollen der weitere Verfall der Straße gestoppt und gleichzeitig Verbesserungen für möglichst alle Verkehrsteilnehmer, für Autofahrer und genauso wie für Radfahrer, Fußgänger und Busfahrgäste, erreicht werden.“

Der LSBG stellt sein Planungskonzept im Regionalausschuss Rahlstedt frühzeitig vor, um Anregungen von Anfang an in die Planung mit aufnehmen zu können. Erst danach erfolgt dann die so genannte 1. Verschickung des Planungsentwurfs, zu dem dann alle möglichen städtischen Dienststellen und externe Beteiligte (weitere so genannte Träger öffentlicher Belange, z.B. Leitungsunternehmen) Stellung nehmen können. Im Anschluss erfolgt eine Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen, ggf. ihre Berücksichtigung in der Planung und schließlich die so genannte Schlussverschickung der dann abgeschlossenen Planung.

Bis zum Frühjahr 2016 waren bereits in dem etwa 530 Meter langen 1. Bauabschnitt der Rahlstedter Straße von Hausnummer 117 (hinter ARAL-Tankstelle) bis Hausnummer 159 (AMTV-Zentrum) die Fahrbahn erneuert, die Bedingungen für Radfahrer verbessert und die Bushaltestellen barrierefrei umgebaut worden.

Im August 2017 sollen die Leitungsarbeiten für den Neubau der Rahlstedter Straße im ca. 650 Meter langen 2. Bauabschnitt zwischen Ellerneck und ARAL-Tankstelle starten, die eigentlichen Straßenbauarbeiten dann im nächsten Jahr folgen. Weitere Informationen zu diesem Bauabschnitt finden Sie hier: https://www.buschhueter.de/weitere-sanierung-der-rahlstedter-strasse-startet-im-august/