Wenn ich mir Rahlstedt im Jahre 2020 vorstelle, dann kommt mir vor allem eines in den Sinn: Die S-Bahn für Rahlstedt – die S 4. Diese jahrzehntelange Forderung von Bürgern, Geschäftsleuten und Politik ist zurzeit in aller Munde, nachdem im letzten Jahr mit dem ersten Schritt der mehrjährigen Planung begonnen wurde. Im Jahre 2020 – so meine Vision – wird die S 4 endlich Wirklichkeit sein.

Autofahren wird im Jahre 2020 gewiss nicht günstiger sein als heute. Das eigene Auto hat bei den 18jährigen des Jahres 2020 weiter an Bedeutung verloren. Bus und Bahn hingegen werden ihren Anteil am Verkehrsmix weiter ausgebaut haben. Wenn wir von dieser Entwicklung nicht abgehängt werden wollen, dann muss sich unsere Bahnanbindung deutlich verbessern – und zwar so, wie sie für andere Stadtteile schon lange selbstverständlich ist. Mit der S 4 wird Rahlstedt im Jahre 2020 ein attraktiver Wohn- und Arbeitsplatzstandort bleiben.

Jemand sagte mir kürzlich mal: Wenn man im Hauptbahnhof die Regionalbahn nach Rahlstedt besteigt, ist man mental aus Hamburg raus. Da ist viel Wahres dran. Im Jahre 2020 wird die S-Bahn Rahlstedt daher dichter an Hamburg heranholen: Durch einen 10-Minuten-Takt, durch umsteigefreie Verbindungen über den Hauptbahnhof hinaus, durch zusätzliche Haltestellen und eine bessere Verknüpfung mit den Buslinien in die Wohnquartiere. Dafür werde ich mich weiter einsetzen, weil ich vom Nutzen der S 4 für Rahlstedt so fest überzeugt bin.

Ich bin mir sicher, dass von einem guten Bahnanschluss auch der Rahlstedter Ortskern profitieren wird. Im Jahre 2020 werden der zweite Bauabschnitt der Bahnhofsarkaden und andere Neubauvorhaben im Ortskern realisiert sein. Investoren werden ihr Vertrauen in den Ortskern Rahlstedt nicht bereut haben. Der Einzelhandelsstandort Rahlstedt wird wieder an Attraktivität gewinnen, die Ladenvielfalt sich verbessern, der Wochenmarkt, unser Aushängeschild, weiter florieren. Auch in 2020 lebt es sich gut in Rahlstedt.

Dieser Beitrag ist erschienen im Rundblick Rahlstedt, Ausgabe Nr. 5 vom 24./25. Mai 2013


Foto (Copyright): Christian Hinkelmann, http://www.bahn-bus-bilder.de