Mit etwas Verzögerung ist in der letzten Woche nun auch an der Bushaltestelle „Am Hegen“ in der Kielkoppelstraße ein so genannter FIMS-Anzeiger in Betrieb gegangen. Der elektronische Abfahrtsanzeiger sorgt für mehr Service: Stadteinwärts fahrende Busfahrgäste werden nun durch das Fahrgast-Informations- und Managementsystem (FIMS) der HOCHBAHN in Echtzeit über die Abfahrtszeiten der vier Buslinien informiert.

FIMS wurde bereits Ende 2001 in Hamburg eingeführt und seitdem stetig ausgebaut und modernisiert. Neben der aktuellen Information über Abfahrtszeiten der Busse kann das System über eventuell auftretende Störungen informieren. Auch die Busbetriebslenkung und das Fahrpersonal werden mit dem System unterstützt. Ziel ist es, den hohen Qualitätsstandard bezüglich Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Regelmäßigkeit des Busverkehrs zu sichern. Weitere wichtige Aufgaben sind die Sicherung von Anschlüssen sowie die Gewährleistung von schneller Hilfe in Notsituationen. 

FIMS ist ein rechnergestützes Betriebsleitsystem und basiert auf einer exakten Satellitenortung der Busse und der Übermittlung der Daten in die Leitstelle. Die Bordrechner in den Bussen werden mit Hilfe eines Funk-LANs in den Betriebshöfen mit den Soll-Daten (Strecken- und Fahrplandaten) versorgt. Der Bordrechner kennt somit den Fahrplan und weiß folglich, wo das Fahrzeug sein sollte. Dank der Satellitenortung kennt er aber auch seinen tatsächlichen Standort. Aus diesen beiden Informationen kann er berechnen, ob das Fahrzeug zu früh oder zu spät ist, oder ob es den Fahrplan genau einhält. Diese sogenannte Fahrplanabweichung sowie der aktuelle Standort des Busses wird an die Busleitstelle gefunkt. Mit diesen Daten werden die aktuellen Abfahrtszeiten je Haltestelle automatisch berechnet und ebenfalls über Funk an die elektronischen Abfahrtsanzeiger an den Haltestellen übermittelt. Bei Bedarf werden darüber hinaus weitere wichtige aktuelle Informationen auf den Anzeigern dargestellt. So kann z.B. im Falle einer Störung auf eine Ersatzhaltestelle oder eine alternative Verbindung hingewiesen werden.

Im letzten Sommer waren bereits an den Bushaltestellen „Kinderkrankenhaus Wilhelmstift“ und „Potsdamer Straße“ in der Schöneberger Straße FIMS-Anzeiger aufgestellt worden.


Der Beitrag basiert u.a. auf Informationen der Hochbahn.