Die Wandsbeker SPD-Bundestagsabgeordnete Aydan Özoguz und der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter hatten am Sonntag, 25. Juli 2021 zu einer politischen Radtour durch Rahlstedt eingeladen. Rund 40 Rahlstedterinnen und Rahlstedter waren der Einladung gefolgt und nahmen unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen an der Radtour teil. Für die, die nicht dabei sein konnten, hier ein zusammenfassender Bericht.

Die Stationen unserer Radtour:

Helmut-Steidl-Platz: Baubeginn für die neue S-Bahn-Linie S4

Nachdem Ende 2019 die Finanzierung für den Bau der neuen S-Bahn-Linie S4 gesichert zwischen Bund, Hamburg und Schleswig-Holstein und der Deutschen Bahn vereinbart worden war, liegt seit Ende August 2020 auch der Planfeststellungsbeschluss für den ersten Bauabschnitt (Hasselbrook – Luetkensallee) vor. Im Oktober 2020 hat die Deutsche Bahn mit bauvorbereitenden Maßnahmen (Baufeldfreimachung) begonnen, im Mai 2021 war der offizielle Baubeginn. Gebaut wird aktuell im Bereich Hasselbrook/Marienthal, vor allem für das zukünftige Ausfädelungsbauwerk Hasselbrook und die Ergänzung der Straßenunterführung Hammer Straße. 2027 soll der erste S-Bahn-Zug in Rahlstedt halten.

Weitere Infos: https://www.buschhueter.de/die-s4-kommt-offizieller-baubeginn-fuer-die-neue-s-bahn-linie/

Jugendpark Rahlstedt: neues Familienbad Rahlstedt, neuer Waldspielplatz, saniertes Denkmal

Ende Mai 2021 wurde das Familienbad Rahlstedt mit dem neuen, ganzjährig geöffneten und beheizbaren Freibad eröffnet – einschließlich Liegewiese und Wasserspielgeräte für Kinder. Das Besondere: Während der Freibadsaison gilt zukünftig im neuen Familienbad Rahlstedt nur der günstige Freibad-Eintrittspreis. Insgesamt wurden rund 10 Millionen Euro in die Modernisierung und den Ausbau des Rahlstedter Hallenbads zum Kombibad investiert.

Weitere Infos: https://www.buschhueter.de/ganzjahresfreibad-rahlstedt-eroeffnet/

Vis-à-vis vom Familienbad, im kleinen Wäldchen auf der anderen Seite der Denkmal-Wiese, ist außerdem der neue Waldspielplatz entstanden, als Ersatz für den bisherigen Bauspielplatz, der dem neuen Freibad weichen musste. Das Fehlen eines attraktiven Spielplatzes im Zentrum Rahlstedts ist insbesondere von jungen Familien in letzter Zeit zunehmend kritisiert worden. Mit dem neuen attraktiven Waldspielplatz wurde diese Angebotslücke ein Stück weit geschlossen.

Weitere Infos (neuer Waldspielplatz): https://www.buschhueter.de/waldspielplatz-am-hallen-und-freibad-kommt/

In diesem Jahr wurde zudem das historische, denkmalgeschützte Gefallenendenkmal am Anny-Tollens-Weg saniert.

Mehr Infos: https://www.buschhueter.de/fertig-denkmal-im-jugendpark-rahlstedt-saniert/

Brockdorffstraße 22: Neubau für die FF Rahlstedt und die Rettungswache

Die Stadt plant einen Neubau für die Freiwillige Feuerwehr (FF) Rahlstedt und die Rettungswache Rahlstedt in der Brockdorffstraße 22. Ende 2022 sollen die Abrissarbeiten beginnen, Mitte 2024 der Neubau fertig sein. 

Weitere Infos: https://www.buschhueter.de/neubau-fuer-die-ff-rahlstedt-zusaetzliche-rettungswache-im-stadtteil/

Wiesenredder 85: Natur und Wohnen auf dem ehemaligen Freibadgelände

Nach dem Rückbau des Freibades und seiner Gebäude soll das Gelände des ehemaligen Freibades Wiesenredder städtebaulich und landschaftlich entwickelt werden. Hierfür befindet sich der Bebauungsplan Rahlstedt 135 in der Aufstellung. Geplant sind Flächen für den Wohnungsbau, die Öffnung der Stellau, Flächen für den Naturschutz und eine neue öffentliche Grünfläche. Für die Entwicklung der zukünftigen öffentlichen Grünanlage wird die Bevölkerung in mehreren Schritten beteiligt.

Weitere Infos: https://www.buschhueter.de/entwicklung-der-zukuenftigen-gruenflaeche-am-ehemaligen-freibad-wiesenredder/

Stapelfelder Straße 82 bis 130: Neubau des Einkaufszentrums Großlohe geplant

Das in die Jahre gekommene Nahversorgungszentrum Großlohe aus den 1960er Jahren soll ab Anfang 2023 neu gebaut werden. Es soll weiterhin einen großflächigen Supermarkt, weitere Läden und Gastronomie geben, außerdem auch wieder eine Kindertagesstätte. Auf dem benachbarten Grundstück des Christophorus Gemeindezentrums sind zudem auch kirchliche und soziale Einrichtungen vorgesehen. In den Obergeschossen der Neubebauung sollen 233 neue Wohnungen entstehen, 40 Prozent davon öffentlich gefördert.

Weitere Infos: https://www.buschhueter.de/plaene-fuer-neues-nahversorgungszentrum-grosslohe-werden-konkreter/

Stapelfelder Straße/Sieker Landstraße: Grüne Fuge

Im Zusammenhang mit der Gewerbegebietsentwicklung wurde das Landschaftskonzept „Große Heide“ entwickelt. Ein Teilprojekt ist die „Grüne Fuge“, ein großzügig angelegtes Grün- und Erholungsgebiet zwischen dem Wohngebiet Großlohe und den Gewerbegebieten. Die Gestaltung, an der Bürgerinnen und Bürger mitgewirkt haben, wird gegenwärtig umgesetzt. Die Umsetzung ist weitestgehend abgeschlossen.

Warnemünder Weg 31-33: 50 neue Wohnungen

Das städtische Wohnungsunternehmen SAGA hat nach langer Vorbereitung Anfang 2020 mit dem Bau zweier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 50 neuen geförderten Wohnungen im Warnemünder Weg 31 und 33 in Rahlstedt begonnen. Das Bauvorhaben entsteht auf einem ehemaligen Garagenhof entlang der Bahnstrecke, neue Stellplätze werden in einer Tiefgarage geschaffen. Zum 1. November 2021 werden die Wohnungen bezugsfertig sein.

Weitere Infos (Warnemünder Weg 31-33): https://www.buschhueter.de/baubeginn-fuer-50-neue-sozialwohnungen-im-warnemuender-weg/

Weitere Infos (Wohnungsbau in Rahlstedt allgemein): https://www.buschhueter.de/2020-wurden-in-rahlstedt-oldenfelde-und-meiendorf-220-neue-wohnungen-gebaut/