Die Sanierungsoffensive des SPD-Senates wirkt sich auch in anderen wichtigen Versorgungsbereichen der Stadt aus: In den nächsten drei Jahren werden in Rahlstedt zahlreiche Trinkwasserleitungen erneuert. Das geht aus einer Kleinen Anfrage des Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Ole Thorben Buschhüter an den Senat hervor. Anlass hierfür waren Erneuerungsarbeiten an einer Trinkwasserleitung im Alten Zollweg in Oldenfelde, die in diesem Sommer stattfanden.

Der Senat teilte mit, dass allein in diesem Jahr acht Maßnahmen an Trinkwasserleitungen in Rahlstedt durchgeführt wurden oder noch werden, weitere acht sind in den nächsten drei Jahren bereits fest eingeplant. Ein Schwerpunkt bildet dabei Oldenfelde, wo die Trinkwasserleitungen in der Pfefferstraße, im Grömitzer Weg und in der Rügenwalder Straße komplett und im Hohenkamp und in der Timmendorfer Straße zu einem großen Teil erneuert werden.

„Die Sanierungsoffensive des SPD-Senates hat den Erhalt und die wirksame Verbesserung der Infrastruktur der Stadt im Blick. Gerade die Versorgung mit Trinkwasser ist ein unverzichtbarer Teil guter Daseinsvorsorge. Dazu gehört auch, dass das Leitungsnetz ständig erneuert wird. Die Stadt investiert mit ihrem Unternehmen HAMBURG WASSER alleine für die geplanten Maßnahmen in Rahlstedt ca. 2 Millionen Euro“, so Buschhüter.