Am 17. November 2017 fand der 14. Bundesweite Vorlesetag statt. Ich habe in der Bücherhalle Rahlstedt vorgelesen. Zugehört hat mir wieder eine Vorschulklasse der Schule Brockdorffstraße, die extra dafür gekommen ist. Vorgelesen habe ich die Geschichten „Der kleine Drache Kokosnuss – Die Mutprobe“ von Ingo Siegner, „Toto, der Schatzsucher“ von Helme Heine und „Monstermäßig erzogen!“ von Michael Fuchs und Marie Hübner. Die Kinder waren begeistert, es hat ihnen und mir viel Spaß gemacht. Vielen Dank an die Bücherhalle Rahlstedt und die Schule Brockdorffstraße für die Unterstützung!

Von Flensburg bis Füssen hieß es am 17. November wieder: Deutschland liest vor! Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November begeistert der Aktionstag mittlerweile mehr als 135.000 Vorleserinnen und Vorleser. Gemeinsam lesen sie über zwei Millionen kleinen und großen Zuhörern vor. Die Initiatoren und Unterstützerinnen und Unterstützer des Vorlesetags wollen mit dem Aktionstag ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Lesen setzen und Freude am (Vor-)lesen wecken. So sollen langfristig Lesekompetenz gefördert und Bildungschancen eröffnet werden. Mitmachen kann jeder, der Freude am Vorlesen hat. Benötigt werden lediglich ein Vorlese-Ort und eine Vorlesegeschichte.

Weitere Informationen: http://www.vorlesetag.de/