Thema: Umwelt- und Naturschutz

Hier finden Sie alle Artikel zum Thema Umwelt- und Naturschutz
Landschaftsaufbau Große Heide: Neuer Weg am Stapelfelder Moor

Landschaftsaufbau Große Heide: Neuer Weg am Stapelfelder Moor

Am 8. November 2021 hat ein Hamburger Landschaftsbauunternehmen mit der Umsetzung von  Am 8. November 2021 hat ein Hamburger Landschaftsbauunternehmen mit der Umsetzung von Wegebaumaßnahmen um das Stapelfelder Moor begonnen. Der erste Teilabschnitt startet am östlichen Rand des Naturschutzgebietes Stapelfelder Moor, der den Weg zum Moor (Gemeinde Stapelfeld) mit dem Feldweg im Süden (Gemeinde Barsbüttel) für Fußgängerinnen und Fußgänger, Radfahrende und Reitende verbinden wird. (…)

mehr lesen
Ranger-Dienst patrouilliert künftig in Rahlstedter Naturschutzgebieten

Ranger-Dienst patrouilliert künftig in Rahlstedter Naturschutzgebieten

Zehn Rangerinnen und Ranger der Umweltbehörde sind zukünftig in den 36 Hamburger Naturschutzgebieten unterwegs, darunter auch die drei Rahlstedter Naturschutzgebiete Höltigbaum, Stellmoorer Tunneltal und Stapelfelder Moor. Mit diesen drei Naturschutzgebieten stehen rund 515 Hektar der Fläche des Stadtteils Rahlstedt unter Naturschutz, das sind 19,4 Prozent, doppelt so viel wie hamburgweit. (…)

mehr lesen
Vorschläge erbeten: Regionalausschuss Rahlstedt vergibt Umwelt- und Sozialpreis

Vorschläge erbeten: Regionalausschuss Rahlstedt vergibt Umwelt- und Sozialpreis

Der Regionalausschuss Rahlstedt vergibt als Auszeichnung für Personen oder Institutionen, die durch besondere Leistungen in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen in der Region Rahlstedt aufgefallen sind, den Umwelt- und Sozialpreis. Der Preis ist mit 400 Euro dotiert, kann aber auch auf mehrere Preisträgerinnen und Preisträger aufgeteilt werden. (…)

mehr lesen
Stapelfelder Straße: Bauarbeiten für Fußgänger-Sprunginsel und Bus-Kommunaltrasse

Stapelfelder Straße: Bauarbeiten für Fußgänger-Sprunginsel und Bus-Kommunaltrasse

Im Zuge der Gewerbegebietserschließung für den Victoriapark entstehen derzeit in der Stapelfelder Straße eine Querungshilfe für Fußgängerinnen und Fußgänger („Sprunginsel“) in Höhe der Grünen Fuge und eine Verbindung zur westlichen Victoriaallee für den Buslinienverkehr in den Victoriapark („Kommunaltrasse“). Während der Bauarbeiten ist die Stapelfelder Straße in diesem Bereich noch bis zum 17. Oktober 2021 vollgesperrt, bis zum 15. Dezember 2021 soll alles termingerecht hergestellt sein. (…)

mehr lesen
Beteiligungs-Workshop zur zukünftigen Grünanlage am Wiesenredder

Beteiligungs-Workshop zur zukünftigen Grünanlage am Wiesenredder

Das Beteiligungsverfahren zur Gestaltung der zukünftigen Grünanlage am Wiesenredder geht in die nächste Runde: Am Freitag, 3. September 2021, 16 bis 18:30 Uhr findet in der Dankeskirche in der Kielkoppelstraße 51 hierzu ein öffentlicher Workshop statt. Nach dem Rückbau des ehemaligen Freibades soll das Gelände städtebaulich und landschaftlich entwickelt werden. Geplant sind Flächen für den Wohnungsbau, die Öffnung der Stellau, Flächen für den Naturschutz und eine neue öffentliche Grünfläche, um die es in dem Beteiligungs-Workshop gehen wird. (…)

mehr lesen
RISE-Gebiet Rahlstedt-Ost: Zentraler Grünzug nimmt Gestalt an

RISE-Gebiet Rahlstedt-Ost: Zentraler Grünzug nimmt Gestalt an

Der Hamburger Senat hatte Rahlstedt-Ost im Dezember 2017 als Fördergebiet im Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) und als Gebiet der Sozialen Stadt festgelegt. Ziel ist, die am östlichen Stadtrand gelegene Siedlung bis 2025 zu einem attraktiven Wohnstandort mit eigener Identität und hohem Freizeitwert zu entwickeln. Mittlerweile zeigen sich die ersten Erfolge. Am 13. August 2021 haben sich die Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordneten vor Ort über den Fortgang der Arbeiten zur Neugestaltung des zentralen Grünzugs des Quartiers informiert. Neue Spielplätze, Blühwiesen und Gärten schaffen hier ein attraktives Wohnumfeld. (…)

mehr lesen
Entwicklung der zukünftigen Grünfläche am ehemaligen Freibad Wiesenredder

Entwicklung der zukünftigen Grünfläche am ehemaligen Freibad Wiesenredder

Beteiligungsverfahren läuft noch bis zum 8. August 2021: Nach dem Rückbau des Freibades und seiner Gebäude soll das Gelände des ehemaligen Freibades Wiesenredder städtebaulich und landschaftlich entwickelt werden. Hierfür befindet sich der Bebauungsplan Rahlstedt 135 in der Aufstellung. Geplant sind Flächen für den Wohnungsbau, die Öffnung der Stellau, Flächen für den Naturschutz und eine neue öffentliche Grünfläche. (…)

mehr lesen
Entwicklung der zukünftigen Grünfläche am Wiesenredder: Beteiligung startet

Entwicklung der zukünftigen Grünfläche am Wiesenredder: Beteiligung startet

Das Gelände des ehemaligen Freibades Wiesenredder mit seinen umliegenden Flächen soll nach dem Rückbau des Freibades und seiner Gebäude städtebaulich und landschaftlich entwickelt werden. Hierfür befindet sich der Bebauungsplan Rahlstedt 135 in der Aufstellung. Für die Entwicklung der zukünftigen öffentlichen Grünanlage wird die Bevölkerung in mehreren Schritten beteiligt: Ab sofort und bis zum Ende der Sommerferien 2021 sind Jung und Alt, Kinder, Familien, Jugendliche und Erwachsene eingeladen, Vorschläge zu machen. (…)

mehr lesen
Bürgerschaft bewilligt 22.215 Euro für Projekte in Rahlstedt, Oldenfelde und Meiendorf

Bürgerschaft bewilligt 22.215 Euro für Projekte in Rahlstedt, Oldenfelde und Meiendorf

Auf Initiative der Regierungsfraktionen von SPD und Grünen hat die Hamburgische Bürgerschaft zum Schluss der Haushaltsberatungen in der vergangenen Woche 22.215 Euro aus den so genannten Tronc-Mitteln für zehn vielfältige Einrichtungen und Projekte in Rahlstedt, Oldenfelde und Meiendorf bewilligt. Gefördert werden Projekte aus den Bereichen „Kultur“, „Sport“, „Soziales“, „Kinder, Jugend und Familien“ und „Umwelt“. Im Einzelnen sind dies in alphabetischer Reihenfolge: (…)

mehr lesen
Mehr Natur in der Stadt: Pilotprojekt für begrünte Fahrgastunterstände

Mehr Natur in der Stadt: Pilotprojekt für begrünte Fahrgastunterstände

Im Rahmen eines Pilotprojekts wurden an den Bushaltestellen U Osterstraße und Axel-Springer-Platz vom Stadtmöblierer Wall die Dächer zweier Fahrgastunterstände begrünt. Die Initiative dazu ging von den Regierungsfraktionen von SPD und Grünen aus. An den beiden Standorten soll rund ein Jahr lang untersucht werden, ob und wie Dachbegrünungen den Schutz und die Vermehrung von Wildbienen im Stadtgebiet effektiv fördern können. Für die fachliche Evaluation begleitet die Deutsche Wildtier Stiftung mit Sitz in Hamburg das Projekt. (…)

mehr lesen