Thema: Flüchtlinge

Hier finden Sie alle Artikel zum Thema Flüchtlinge
Unterkunft Sieker Landstraße 11 wird erweitert

Unterkunft Sieker Landstraße 11 wird erweitert

Die Sozialbehörde plant, den Standort Sieker Landstraße 11 in Neu-Rahlstedt um 120 Plätze für die öffentliche Unterbringung zu erweitern. Seit 2015 wird ein ehemaliges Zollwohnheim mit 56 Plätzen für die Unterbringung von Geflüchteten genutzt. Auf der Freifläche davor sollen nun fünf zweigeschossige Containerbauten errichtet werden, in denen vorrangig Familien und Alleinstehende aus dem Personenkreis der Geflüchteten und Schutzsuchenden aus der Ukraine untergebracht werden. (…)

mehr lesen
Wohnunterkunft Stapelfelder Straße 7 wird reaktiviert

Wohnunterkunft Stapelfelder Straße 7 wird reaktiviert

Die Sozialbehörde plant die Wiederinbetriebnahme der ehemaligen Schulgebäude in der Stapelfelder Straße 7 als Wohnunterkunft für Geflüchtete mit circa 40 Plätzen. Den Betrieb der Unterkunft wird das städtische Unternehmen F&W Fördern & Wohnen AöR übernehmen. Die Belegung soll voraussichtlich am 3. Januar 2022 beginnen. Der Standort wurde seit Sommer 2016 nach einem entsprechenden Umbau wiederholt als Wohnunterkunft genutzt. Eine Nutzung für schulische Zwecke ist bis 2026 nicht vorgesehen. (…)

mehr lesen
Unterkunft in der Stargarder Straße könnte reaktiviert werden

Unterkunft in der Stargarder Straße könnte reaktiviert werden

Die Unterkunft in der Stargarder Straße 62 in Oldenfelde könnte zukünftig wieder für die Unterbringung von 26 bis maximal 32 unbegleiteten minderjährigen Ausländern genutzt werden. Die Ende 2015 eröffnete Erstversorgungseinrichtung war seit Juni 2019 mangels Bedarfs außer Betrieb. Die zwischenzeitlich erfolgte Nutzung der drei Modulhäuser als Wohnheim für bis zu 34 Auszubildende mit Fluchthintergrund endet zum Jahresende. (…)

mehr lesen
In den drei Holzhäusern in der Stargarder Straße 62 wohnen jetzt Azubis

In den drei Holzhäusern in der Stargarder Straße 62 wohnen jetzt Azubis

Die Instandsetzungsarbeiten in der ehemaligen Erstversorgungseinrichtung für unbegleitete minderjährige Ausländer in der Stargarder Straße 62 in Oldenfelde sind abgeschlossen. Seit dem 1. Juli stellt die „ab ausblick hamburg gmbh“ hier 34 Wohnplätze für Auszubildende mit Fluchthintergrund zur Verfügung. Die Miete beträgt zwischen 376 und 485 Euro. Der Bezug der Zimmer hat begonnen, bislang sind 8 der 34 Wohnplätze an Azubis vergeben worden. (…)

mehr lesen
Wegen Coronavirus: Flüchtlingsunterkunft „Neuer Höltigbaum“ wieder in Betrieb

Wegen Coronavirus: Flüchtlingsunterkunft „Neuer Höltigbaum“ wieder in Betrieb

Der Reservestandort „Neuer Höltigbaum“ wurde zum 4. März 2020 wieder als Unterkunft für Geflüchtete in Betrieb genommen. Hintergrund sind die Bemühungen zur Verlangsamung der Verbreitung des Coronavirus. Die Belegung erfolgt mit Geflüchteten aus der Zentralen Erstaufnahme in Meiendorf, Ankunftszentrum genannt, und aus anderen Einrichtungen. (…)

mehr lesen
In der Stargarder Straße 62 ziehen bald Azubis ein

In der Stargarder Straße 62 ziehen bald Azubis ein

Neue Nutzung: In die ehemalige Erstversorgungseinrichtung für unbegleitete minderjährige Ausländer in der Stargarder Straße 62 in Oldenfelde werden bald Auszubildende mit Fluchthintergrund einziehen. 34 Wohnplätze werden hier zur Verfügung stehen, mit der Akquisition von potenziellen Bewohnerinnen und Bewohnern wurde begonnen. Der Einzug erfolgt, sobald notwendige Instandsetzungsarbeiten abgeschlossen und die Zimmer möbliert sind. (…)

mehr lesen
Stargarder Straße 60: Ziehen hier bald Auszubildende ein?

Stargarder Straße 60: Ziehen hier bald Auszubildende ein?

Die Ende 2015 eröffnete Erstversorgungseinrichtung für unbegleitete minderjährige Ausländer in der Stargarder Straße 60 in Oldenfelde ist seit dem 30. Juni 2019 außer Betrieb. Durch die mittlerweile erfolgende bundesweite Verteilung reduzierte sich die Zahl der in Hamburg lebenden unbegleitete minderjährige Geflüchteten deutlich, so dass die Einrichtung in der Stargarder Straße für den ursprünglichen Zweck nicht mehr benötigt wird. Aktuell wird geprüft, ob die drei Gebäude als Wohnraum für Auszubildende genutzt werden können. (…)

mehr lesen
Erstaufnahme Neuer Höltigbaum: Letzte Bewohner sind ausgezogen

Erstaufnahme Neuer Höltigbaum: Letzte Bewohner sind ausgezogen

Ende November 2018 sind die letzten Bewohnerinnen und Bewohner aus der Erstaufnahme-Einrichtung „Neuer Höltigbaum“ im gleichnamigen Rahlstedter Gewerbegebiet ausgezogen. Ursprünglich sollte die Einrichtung erst Ende Januar vorzeitig geschlossen werden. Dies teilte der Zentrale Koordinierungsstab Flüchtlinge am 4. Dezember mit. Die Einrichtung war 26 Monate in Betrieb. (…)

mehr lesen
Nydamer Weg: Wiederaufgebauter Spielplatz an Kinder übergeben

Nydamer Weg: Wiederaufgebauter Spielplatz an Kinder übergeben

Ende November wurde der wiederaufgebaute Spielplatz im Nydamer Weg in Meiendorf mit einer kleinen Feier eingeweiht. Die neuen Spielgeräte und deren Platzierung wurden in zwei Workshops gemeinsam mit den Bewohnern der angrenzenden Wohnanlage erarbeitet und festgelegt. Die Hamburgische Bürgerschaft hat den Wiederaufbau mit 120.000 Euro aus dem Hamburger Integrationsfonds unterstützt. (…)

mehr lesen
Erstaufnahme Neuer Höltigbaum schließt vorzeitig am 31. Januar

Erstaufnahme Neuer Höltigbaum schließt vorzeitig am 31. Januar

Am 31. Januar 2019 wird die Erstaufnahme-Einrichtung „Neuer Höltigbaum“ im gleichnamigen Rahlstedter Gewerbegebiet vorzeitig geschlossen. Dies teilte der Zentrale Koordinierungsstab Flüchtlinge am 21. September mit. Die Einrichtung wird dann 28 Monate genutzt worden sein. (…)

mehr lesen