Voraussichtlich im vierten Quartal 2022 wird die Bushaltestelle Sieker Landstraße im Bypass am Knoten Rahlstedter Straße/Sieker Landstraße/Stapelfelder Straße saniert und barrierefrei ausgebaut. Die Haltestelle erhält mindestens 16 cm hohe Bussonderborde, die mobilitätseingeschränkten Fahrgästen den Ein- und Ausstieg deutlich erleichtern. Die Fahrbahn der Busspur und der Bushaltestelle wird in Beton befestigt und ca. 40 Meter lang, so dass hier zukünftig bei Bedarf zwei Gelenkbusse hintereinander halten können.

Die Busspur und die Haltestellenfläche befindet sich in einem baulich sehr schlechten Zustand. Die Flächen bestehen derzeit aus Beton, Asphalt und Betonsteinpflaster und weisen gravierende Unebenheiten auf, was auch die Entwässerung der Fläche erschwert. Die Bushaltestelle ist nicht barrierefrei.

Im Zuge des barrierefreien Umbaus der Bushaltestelle werden an der Haltestelle selbst und an den angrenzenden Fußgängerquerungen taktile Leitelemente für sehbehinderte Menschen eingebaut, die ihnen die Orientierung erleichtern. Der Wartebereich für die Fahrgäste befindet sich zukünftig zwischen dem Fahrbahnrand und dem Radweg und ist bis zu 3,35 Meter breit. Dies soll dazu beitragen, Konflikte zwischen ein- und absteigenden Fahrgästen einerseits und Radfahrern andererseits zu minimieren. In diesen Wartebereich wird auch der Fahrgastunterstand versetzt, so dass dieser zukünftig direkt am vorderen Einstiegsbereich stehen wird. Die Fußgängerquerungen erhalten differenzierte Bordsteinhöhen von 0 cm (für Rollatoren) und 6 cm (für Blinden-Taststöcke).

Der Radweg bleibt mit einer Breite von 2,50 Meter erhalten. Der durchgehende Gehweg, außerhalb des Wartebereichs für Fahrgäste, wird 2,0 Meter breit werden und mit Gehwegplatten (1,50 Meter) und Grand (0,50 Meter) befestigt. Neben dem Fahrgastunterstand werden drei Fahrradanlehnbügel aufgestellt.

Die Sanierung und der barrierefreie Ausbau der Bushaltestelle erfolgt im Rahmen des Investitionsprogramms „barrierefreier Ausbau von Bushaltestellen“. Die Bauarbeiten werden rund zehn bis zwölf Wochen dauern. Bäume sind von der Baumaßnahme keine betroffen.

Die Haltestelle Sieker Landstraße (stadtauswärts) wird von der MetroBus-Linie 26 und den StadtBus-Linien 362, 264, 364 und der NachtBus-Linie 608 bedient. Seit Anfang des Jahres hält hier die MetroBus-Linie 26 (statt zuvor die MetroBus-Linie 9 bzw. vorübergehend ersatzweise die StadtBus-Linie 209). Ob die MetroBus-Linie 9 nach Abschluss der Bauarbeiten in der Tonndorfer Hauptstraße wieder den gesamten Linienweg bis Großlohe fahren oder der Linienabschnitt Bf. Rahlstedt – Großlohe dauerhaft von der Linie 26 bedient wird, ist noch nicht entschieden. Mehr dazu hier: https://www.buschhueter.de/metrobus-linie-26-faehrt-jetzt-nach-grosslohe/

Die Planung wird am 21. April 2022 im Ausschuss für Mobilität und Wirtschaft der Bezirksversammlung Wandsbek vorgestellt. Die Beratungsvorlage mit weiteren Einzelheiten der Planung könnten hier heruntergeladen werden: https://sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1016483

Über die Bauarbeiten wird das Bezirksamt Wandsbek rechtzeitig auf der Internet-Seite https://www.hamburg.de/wandsbek/strassenbaustellen/ informieren.