Der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter lädt am Dienstag, 26. November 2019, 19 Uhr zum Rahlstedter Bürgerdialog ein. Im Mittelpunkt soll dabei die Frage stehen: Wie gelingt die Mobilitätswende vor Ort? Der Bürgerdialog findet statt im Allegro Kultur Raum Rahlstedt, Güstrower Weg 2 (Eingang Hagenower Straße).

Der Klimawandel bewegt unsere Gesellschaft. Einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz soll die Mobilitätswende leisten: Mehr Verkehr mit umwelt- und klimafreundlichen Verkehrsmitteln, also mit Bahnen und Bussen, mit dem Fahrrad und zu Fuß. Der Auto- und Lkw-Verkehr soll seine klimaschädlichen Emissionen reduzieren, am besten durch Elektrifizierung gänzlich emissionsfrei werden.

Diese großen Ziele betreffen uns auch vor Ort. Wie die Mobilitätswende in Rahlstedt, Meiendorf und Oldenfelde gelingt und welchen Beitrag wir vor Ort leisten können, darum soll es beim Rahlstedter Bürgerdialog gehen. Mit der neuen S-Bahn-Linie S4 nach Rahlstedt, mit deren Bau nächstes Jahr begonnen werden soll, mit der neuen U-Bahn-Haltestelle Oldenfelde, die im Dezember in Betrieb geht, mit neuen Buslinien und dichteren Takten wird der öffentliche Verkehr mit Bahnen und Bussen deutlich ausgebaut. Gleichzeitig werden Straßen, Geh- und Radwege saniert, um die Bedingungen für alle Verkehrsteilnehmer zu verbessern. E-Ladesäulen entstehen. Das Veloroutennetz wird ausgebaut. Was muss sich konkret ändern, damit die Mobilitätswende auch vor Ort bei uns im Stadtteil gelingt und wir häufiger als bislang das Auto einmal stehen lassen, vielleicht sogar auf den Zweit- oder Drittwagen verzichten können?

Darüber möchte Ole Thorben Buschhüter mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren, ihre Anregungen und Wünsche zur Mobilitätswende in Rahlstedt aufnehmen. Mit dabei sein wird ein Vertreter der Hochbahn, der die aktuellen Pläne zur HVV-Angebotsoffensive für Rahlstedt vorstellen wird.

Auch außerhalb des Bürgerdialogs steht Ole Thorben Buschhüter jederzeit nach Terminvereinbarung für Gespräche zur Verfügung.


Dieser Betrag erschien erstmals am 18. November 2019.