Im Bezirk Wandsbek erhalten auch in 2020/2021 wieder mehrere Straßen eine neue Fahrbahndecke. Das Bezirksamt hat nach einer im September durchgeführten Ausschreibung (siehe Amtlicher Anzeiger, Seite 1701, https://www.luewu.de/docs/anzeiger/docs/2712.pdf) Anfang Oktober den entsprechenden Auftrag vergeben. Noch in diesem Jahr soll u.a. im Alten Zollweg (zwischen Massower Weg und Altenhagener Weg, 900 Meter) und in der Bekassinenau (zwischen Alter Zollweg und Stargarder Straße, 450 Meter, sowie zwischen Bekassinenaubrücke und Berner Heerweg, 250 Meter, Stadtteil Farmsen-Berne) gebaut werden, wenn die Witterung es zulässt.

Das Bezirksamt wird die Bauarbeiten rechtzeitig vor Ort ankündigen. Informationen zu Straßenbaustellen des Bezirksamts Wandsbek gibt es zudem hier: https://www.hamburg.de/wandsbek/strassenbaustellen/

Das Deckenprogramm 2020/2021 umfasst insgesamt 13 Straßenabschnitte im gesamten Bezirk Wandsbek mit einer Gesamtlänge von knapp 10,5 Kilometern Länge, davon drei Straßenabschnitte im Stadtteil Rahlstedt mit einer Länge von insgesamt rund 2,7 Kilometer. Zwei Maßnahmen sind als “Reserve” vorgesehen, darunter fast die gesamte Schöneberger Straße (von Nr. 4 bis Ende, 2.100 Meter, davon 1.350 Meter im Stadtteil Rahlstedt); sie könnten daher auch erst später zur Ausführung kommen.

Mit einer neuen Fahrbahndecke können Straßen instandgesetzt werden, deren Unterbau noch in Ordnung ist. Die Bauarbeiten umfassen das Abfräsen der alten Fahrbahndecke bis zu 5 cm, die Herstellung einer neuen Asphaltdeckschicht und neuer Wasserläufe sowie die Regulierung von Schachtabdeckungen und Trummen. Ist auch der Unterbau nicht mehr in Ordnung, ist eine aufwändigere Planung erforderlich. Die Bauarbeiten für neue Fahrbahndecken dauern in der Regel nur zwei bis drei Wochen, je nach Länge des jeweiligen Abschnitts.