Die Busanbindung von Rahlstedt-Ost und Hohenhorst wird zum Fahrplanwechsel im Dezember deutlich verbessert: Dann verbindet die neue zuschlagfreie MetroBus-Linie 11 im 10-Minuten-Takt die beiden Quartiere mit dem U-Bahnhof Wandsbek Markt. In diesem Zusammenhang wird das Busnetz im Korridor Rahlstedt – Jenfeld – Wandsbek insgesamt neu geordnet. Alle Einzelheiten in diesem Beitrag.

Mit der neuen MetroBus-Linie 11 (U Wandsbek Markt – Sorenkoppel) wird eine neue direkte Anbindung an den Umsteigeknoten Wandsbek Markt eingerichtet. Die MetroBus-Linie 11 wird von Rahlstedt-Ost (Sorenkoppel) über Hohenhorst nach Wandsbek Markt fahren und insoweit die bisherige StadtBus-Linie 262, die eingestellt wird, ersetzen. Allerdings wird die neue Linie 11 nicht wie bisher die Linie 262 über die Ahrensburger Straße fahren, sondern über die Straße Am Neumarkt, wo sie die bisherige StadtBus-Linie 162 ablöst. Damit verbessert sich auch die Anbindung des Gewerbegebiets Am Neumarkt und des Charlotte-Paulsen-Gymnasiums, wo derzeit bestenfalls im 20-Minuten-Takt ein Bus fährt.

Die StadtBus-Linie 162 (U Wandsbek Markt – Hohenhorst – Bf. Rahlstedt) erhält stattdessen den neuen Linienweg Bf. Rahlstedt – Schöneberger Straße – Jenfelder Au – Rodigallee – Wandsbek Markt und wird so erstmals eine umsteigefreie Verbindung zwischen Bf. Rahlstedt und Jenfeld/Marienthal schaffen. Sie fährt weiterhin im 20-Minuten-Takt, übernimmt aber bis Kuehnstraße (Ost) den Linienverlauf der bisherigen EilBus-Linie E62 über Rodigallee und Jenfelder Allee. Durch Auslassung einiger Haltestellen im Bereich Rodigallee wird sie beschleunigt. Statt heute 29 bis 31 Minuten dauert die Fahrt zwischen Bf. Rahlstedt und U Wandsbek Markt dann nur noch 25 bis 28 Minuten.

Eine neue StadtBus-Linie 163 (U Wandsbek Markt – Sorenkoppel) ergänzt in den Hauptverkehrszeiten auf dem Linienweg (Bf. Rahlstedt –) Sorenkoppel – Jenfelder Au – Rodigallee – Wandsbek Markt den Fahrplan der Linie 162. Sie übernimmt die über den 20-Minuten-Takt hinausgehenden Fahrten der bisherigen EilBus-Linie E62 in den Hauptverkehrszeiten und fährt ebenso über Rodigallee und Jenfelder Allee. Einige Fahrten fahren wie bisher von/bis Bf. Rahlstedt, um eine umsteigefreie Verbindung zwischen der Stadtteilschule Altrahlstedt in der Kielkoppelstraße und dem ZOB Bf. Rahlstedt herzustellen.

Die EilBus-Linie E62 geht in diesen Verkehren auf und wird eingestellt.

Die zuschlagpflichtige SchnellBus-Linie 35 (Sorenkoppel – Jenfeld – Hauptbahnhof – Hamburg Messe) bleibt erhalten, ihr Angebot wird an die gesunkene Nachfrage durch Umstellung auf einen 30-Minuten-Grundtakt angepasst. Auf besonders stark ausgelasteten Streckenabschnitten wird der Betrieb nachfragerecht z.B. auf einen 15- oder 10-Minuten-Takt verdichtet.

„Die neue Verbindung von und nach Rahlstedt-Ost mit der neuen MetroBus-Linie 11 im 10-Minuten-Takt stellt eine deutliche Verbesserung und Aufwertung für dieses Quartier dar, mit der zusätzliche Fahrgäste für den HVV gewonnen werden sollen. Die MetroBusse sind hamburgweit ein großes Erfolgsmodell. Zukünftig profitiert auch Rahlstedt-Ost von dieser schnellen Anbindung im dichten Takt“, sagt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter.

Was ist das MetroBus-Netz?

Das Netz im Netz – derzeit 22 MetroBus-Linien – steht für direkte Verbindungen, hohe Anschluss-Sicherheit und einen dichten Takt. Die MetroBus-Linien bieten Direktverbindungen in die City und zu Stadtteilzentren sowie Querverbindungen außerhalb der City – zuschlagfrei. Sie verkehren an 365 Tagen im Jahr – und das montags bis freitags zwischen 6 und 21 Uhr mindestens im 10-Minuten-Takt. Die MetroBusse tragen aktuell die Liniennummern 1-15 für die auf die Innenstadt und/oder Stadtteilzentren ausgerichteten Linien und die Liniennummern 20-27 als Querverbindungen. Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 kommen weitere MetroBus-Linien hinzu.