Presseinformation der DB Mobility Logistics AG

S-Bahnlinie S4 von Hamburg nach Bad Oldesloe: Archäologische Untersuchungen laufen
Experten erkunden mögliche Fundstellen im Rahmen der S4-Planung

(Hamburg, 31. Juli 2015) Die Planungen zum Bau der S-Bahnlinie S4 von Hamburg nach Bad Oldesloe nehmen Fahrt auf. Im Rahmen der anstehenden Planungsphasen erstellt die Deutsche Bahn AG, im Auftrag der Hansestadt Hamburg und des Landes Schleswig-Holstein, die Umweltverträglichkeitsstudie. Es werden die Auswirkungen des Infrastrukturprojekts auf Menschen, Tiere, Pflanzen, die biologische Vielfalt, Boden, Wasser, Luft, Klima, Landschaft, Kulturgüter, sonstige Sachgüter sowie die Wechselwirkung zwischen diesen Schutzgütern untersucht.

Dabei werden im Stellmoor-Ahrensburger Tunneltal auch archäologische Voruntersuchungen durchgeführt. Dieses Gebiet hat internationale archäologische Bedeutung für die Erforschung der frühen Besiedlungsgeschichte während der späten Eiszeit.

Von Juli bis Ende Oktober 2015 untersuchen Experten des Archäologischen Museum Hamburgs im Auftrag der Bahn archäologische Fundplätze und erkunden deren Schutzwürdigkeit.

Die archäologischen Untersuchungen sind wichtig, um festzustellen, ob und in welchem Umfang denkmalschutzrechtliche Maßnahmen bei den weiteren Planungen zu berücksichtigen sind.

Bei den Voruntersuchungen handelt es sich um kleinflächige Grabungen, die maschinell mit Hilfe von Baggern oder händisch erfolgen. Zusätzlich werden Bohrungen durchgeführt.

Zum Projekt: Die Strecke zwischen Hamburg und Bad Oldesloe ist eine der am meisten befahrenen Pendlerstrecken rund um die Hansestadt. Zwischen 2000 und 2010 hat die Anzahl der Reisenden auf diesem Abschnitt um 50 Prozent zugenommen. Um den Weg in die Stadt, aber auch nach Schleswig-Holstein zu erleichtern, wird die S4 gebaut – für schnellere Verbindungen, weniger Umstiege und mehr Komfort. Nicht nur das nordöstliche Umland wird damit besser erschlossen, auch der Hamburger Hauptbahnhof als bisheriges „Nadelöhr“ wird entlastet und der S-Bahnverkehr in die Innenstadt noch weiter verstärkt. Die Deutsche Bahn ist von der Hansestadt Hamburg und dem Land Schleswig-Holstein mit den Planungen der S4 beauftragt.

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Leiter Kommunikation Oliver Schumacher


Quelle: http://www.deutschebahn.com/de/presse/pi_regional/9771116/hsh20150731.html?start=0&c2212428=2206930&itemsPerPage=20&x=1