Der Regionalausschuss Rahlstedt hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, dass die Wolliner Straße zwischen Oldenfelder Straße und Bargteheider Straße zur Tempo-30-Zone werden soll. Um insbesondere dem Busverkehr (Linie 168 und 368) in Richtung Bargteheider Straße weiterhin Vorfahrt einzuräumen, soll die Einmündung der Sackgasse Wolliner Stra-ße 18-22a (gegenüber Fehsenfeldstraße) mit einer Gehwegüberfahrt angeschlossen werden.

Bereits im Jahre 2011 hatte die für die Konzeption von Tempo-30-Zonen zuständige Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation eine Liste mit 91 Straßen veröffentlicht, die sie konkret für die Einrichtung von Tempo-30-Zonen empfiehlt (siehe https://www.hamburg.de/bwvi/30-zonen/). Die Liste enthält als Vorschlag für eine Tempo-30-Zone auch den Abschnitt der Wolliner Straße zwischen Oldenfelder Straße und Bargteheider Straße. Die Umsetzung dieser Liste liegt in der Verantwortung der Bezirke. Mit dem Beschluss des Regionalausschusses Rahlstedt soll das Bezirksamt Wandsbek dieses Vorhaben nun in Angriff nehmen und umsetzen.

Der dem Beschluss des Regionalausschusses zugrunde liegende Antrag der Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen kann hier heruntergeladen werden: https://sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1012279