Hamburgs Auszubildende können ab August 2020 zu deutlich günstigeren Preisen mit den Bussen und Bahnen des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) fahren. Das neue BonusTicket für Azubis gilt im gesamten HVV-Tarifbereich und kostet die Auszubildenden nur 30 Euro monatlich. Bislang zahlten Auszubildende für ein gleichwertiges Ticket je nach Tarifbereich bis zu 165 Euro im Monat.

Möglich wird das neue Bonus-Ticket, weil der Hamburger Senat und die Ausbildungsunternehmen mit einem monatlichen Zuschuss von jeweils 20 Euro das Bonusticket finanzieren. Für Auszubildende in der schulischen Berufsausbildung wie zum Beispiel in Gesundheitsberufen oder in sozialpädagogischen Berufen übernimmt die Stadt die kompletten Zuschüsse von 40 Euro. Mit dem neuen BonusTicket für Azubis wollen Hamburgs Unternehmen und der Senat die Berufsausbildung attraktiver machen und sie auch in Bezug auf die finanziellen Vergünstigungen dem Studium gleichstellen. Auch Teilnehmende von Freiwilligendiensten oder Anwärter in der Beamtenausbildung profitieren. Insgesamt kann das BonusTicket für Azubis für rund 54.200 Auszubildende angeboten werden. Der Senat plant dafür bis zu 12 Millionen Euro jährlich zur Verfügung zu stellen.

Das neue BonusTicket für Azubis geht zurück auf eine Initiative der Regierungsfraktionen. Vor einem Jahr hatte die Bürgerschaft auf Antrag von SPD und Grünen beschlossen, den Senat zu ersuchen, zu prüfen, auf welche Weise Auszubildende (…) in den Genuss einer preislich dem Semesterticket für Studierende vergleichbaren HVV-Karte kommen können.

„Wir wollen, dass mehr Menschen Bus und Bahn fahren und da, wo es möglich ist, das Auto stehen lassen. Dafür muss das Angebot attraktiv, komfortabel und bezahlbar sein. Mit dem BonusTicket für Azubis beenden wir die strukturelle Ungleichheit zwischen Auszubildenden und Studierenden im HVV-Tarifsystem und schaffen eine Lösung, die preislich dem Semesterticket für Studenten nahekommt. Mit Optimierungen des Tarifsystems und dem massiven Angebotsausbau bei Bahnen und Bussen wollen wir die Mobilitätswende schaffen”, sagt der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter. In einem weiteren Schritt wollen die Sozialdemokraten in der nächsten Legislaturperiode Schülerinnen und Schüler schrittweise gänzlich von den Kosten des ÖPNV befreien und ein kostenloses HVV-Schülerticket einführen.

Zum August 2020 geht es los

Das neue BonusTicket für Azubis wird zum Start des neuen Ausbildungsjahres ab dem 1. August 2020 eingeführt und ergänzt das aktuell bestehende Fahrkartensortiment. Es gilt für alle Auszubildenden mit Ausbildungsstandort Hamburg, sei es in der dualen Berufsausbildung, in der Pflegeausbildung oder in vollzeitschulischen Ausbildungsformaten, wie in den Gesundheitsberufen oder in sozialpädagogischen Berufen. Ebenso gültig ist das Angebot für Teilnehmende an Freiwilligendiensten (z.B. Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges Soziales Jahr, Freiwilliges Ökologisches Jahr) oder Anwärter der Beamtenlaufbahn (L 1 E 2) in den verschiedenen Bereichen der Stadt (z.B. allgemeine Verwaltung, Justiz, Polizei, Feuerwehr).

Das BonusTicket für Azubis gibt es ausschließlich im Abonnement und im Großkundenabonnement. Die vollen Monatskosten betragen 70 Euro, von denen die Auszubildenden jedoch nur 30 Euro bezahlen. Die Stadt Hamburg ermöglicht das BonusTicket für Azubis für bis zu 54.200 Berechtigte. Im Falle einer dualen Ausbildung entscheidet das  jeweilige Ausbildungsunternehmen, ob es das BonusTicket für Azubis unterstützt und den monatlichen Arbeitgeberanteil von 20 Euro zuschießt. Sobald dies bestätigt ist, trägt die Stadt Hamburg die verbleibenden 20 Euro. Bei schulischen Ausbildungen trägt auch die Stadt Hamburg den Arbeitgeberanteil und unterstützt das BonusTicket für Azubis mit insgesamt 40 Euro.

In den kommenden Monaten werden die zuständigen Stellen schrittweise die Voraussetzungen für den Vertrieb schaffen. Zudem werden Ausbildungsbetriebe, Berufsfachschulen und die weiteren zuständigen Stellen mit allen erforderlichen Materialien ausgestattet. In einem zweiten Schritt werden die Auszubildenden mit Informationen versorgt.

Weitere Informationen

Erste Informationen auf der Homepage des HVV: https://www.hvv.de/de/bonusticket

Antrag “Rabattiertes HVV-Ticket für Auszubildende” der Fraktionen von SPD und GRÜNE vom 25. Februar 2019, Drucksache 21/16368: https://www.buergerschaft-hh.de/parldok/dokument/65834/rabattiertes_hvv_ticket_fuer_auszubildende.pdf