In diesem Sommer tut sich etwas am Hallenbad Rahlstedt: Der in die Jahre gekommene Bauspielplatz zieht auf ein benachbartes Grundstück und wird neu gestaltet. Nach dem Umzug des Bauspielplatzes können dann die Bauarbeiten für das neue Ganzjahresfreibad beginnen, das hinter dem Hallenbad entstehen wird.

Michael Ludwig-Kircher, Regionalsprecher Rahlstedt der Wandsbeker SPD-Fraktion: „Wir freuen uns über die Frischekur für den Spielplatz, für die zur Zeit die Planungen laufen. Zum Ende der Sommerferien laden dann neue Spielgeräte hinter dem Hallenbad wieder zum Spielen ein.“ 

Der Bauspielplatz wird betrieben vom Verein “Bauspielplatz Rahlstedt e.V.”, der am 7. Mai 1972 auf Initiative des heutigen CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Karl-Heinz Warnholz gegründet wurde. Der Verein möchte und soll ihn auch an seinem neuen Standort betreiben; die Vertragsverhandlungen mit dem Bezirksamt Wandsbek darüber laufen derzeit.

Der Bauspielplatz wird noch bis zu den Sommerferien auf der jetzigen Fläche in Betrieb sein und nach den Ferien als Waldspielplatz auf der neuen Fläche mit neuen Spielgeräten wieder öffnen. Im Anschluss beginnen die Bauarbeiten für das neue Ganzjahresfreibad am Hallenbad Rahlstedt. Nach dessen Fertigstellung kann das ganze Jahr über in den dann vier Becken zentral in Rahlstedt gebadet werden, denn auch das neue Außenbecken wird ganzjährig benutzbar sein. 

Michael Ludwig-Kircher weiter: „Im Zentrum von Rahlstedt entsteht ein modernes Ganzjahresfreibad, das mit Liegewiese und Wasserspielplatz ein attraktives Ziel für die Rahlstedterinnen und Rahlstedter sein wird.“ 

Hier wird der neue Bauspielplatz entstehen.
Hier wird der neue Bauspielplatz entstehen.

Heinrich Sackritz, Regionalsprecher der GRÜNEN Fraktion für Rahlstedt: “Für die Umgestaltung des Bauspielplatzes mussten Bäume gefällt werden, was uns GRÜNE besonders schmerzt. Wir werden uns daher dafür einsetzen, dass die Ausgleichspflanzungen in ausreichender Menge und in unmittelbarer Nähe realisiert werden. Für 37 Bäume wurde bereits ein Ersatzstandort gefunden. Die Fläche am Rahlstedter Uferweg soll darüber hinaus ökologisch aufgewertet werden. Wir werden das Thema weiter aufmerksam verfolgen und dafür eintreten, dass alle Bäume entsprechend ersetzt werden.” 

Nach dem modernisierten und erweiterten Hallenbad im letzten Jahr bekommt Rahlstedt dieses Jahr mit dem neuen Waldspielplatz eine neue Attraktion und nach Fertigstellung des Ganzjahresfreibades im Spätsommer 2020 noch eine weitere. Nach der Fertigstellung wird das neue Bad ganzjährig zum jetzigen Hallenbadpreis zu nutzen sein und in den Sommerferien sogar zum 50% günstigeren Eintrittspreis für reine Freibäder.