Thema: Wohnungsbau

Hier finden Sie alle Artikel zum Thema Wohnungsbau
Rot-Grün stellt die Weichen für ein neues und modernes Ortszentrum Großlohe

Rot-Grün stellt die Weichen für ein neues und modernes Ortszentrum Großlohe

In Großlohe soll ein neues Ortszentrum entstehen. Bereits im November 2019 hatte der Planungsausschuss der Bezirksversammlung Wandsbek mit den Stimmen der rot-grünen Koalition die Einleitung eines neuen Bebauungsplans für das Nahversorgungszentrum Großlohe zugestimmt. Ziel ist es, das Nahversorgungszentrum zu modernisieren, zusätzlichen Wohnraum in den Obergeschossen und eine Kindertagesstätte zu errichten sowie neue attraktive Begegnungsräume und Spielflächen zu schaffen. (…)

mehr lesen
Neubau Berliner Platz: digitale Bürgerbeteiligung startet am 17. Mai

Neubau Berliner Platz: digitale Bürgerbeteiligung startet am 17. Mai

Nicht in Rahlstedt, aber gleich nebenan im Jenfelder Teil der Siedlung Hohenhorst: Das in die Jahre gekommene Nahversorgungszentrum “Berliner Platz” soll neu gebaut werden. Neue Geschäfte, Büros und Arztpraxen und Wohnungen in neuen Obergeschossen sind geplant, ein Drittel davon Sozialwohnungen. Nachdem im letzten Jahr ein Architekten-Wettbewerb durchgeführt worden war, wird nun auf der Grundlage des Siegerentwurfs das Bebauungsplanverfahren fortgesetzt. Vom 17. Mai bis 1. Juni 2021 findet hierzu eine digitale Bürgerbeteiligung statt. (…)

mehr lesen
Neubau des Nahversorgungszentrums Spitzbergenweg nimmt Gestalt an

Neubau des Nahversorgungszentrums Spitzbergenweg nimmt Gestalt an

Die Bauarbeiten für den Neubau des Nahversorgungszentrums Spitzbergenweg in Meiendorf gehen gut voran. 18 Monate nach Baubeginn nimmt das Bauvorhaben sichtbar Gestalt an. Mit der Vermietung der ersten Gewerbeeinheiten wurde begonnen, sie sollen ab November 2021 verfügbar sein. Erste Wohnungen folgen im Anschluss. Etwa im dritten Quartal 2022 soll das Gesamtbauvorhaben abgeschlossen sein, berichtet der Bauherr. Neu gebaut wird nicht nur das Nahversorgungszentrum, sondern es entstehen auch 130 neue Wohnungen, davon 39 öffentlich gefördert. (…)

mehr lesen
Online-Öffentlichkeitsbeteiligung zum Neubau der Seniorenwohnanlage Nordlandweg

Online-Öffentlichkeitsbeteiligung zum Neubau der Seniorenwohnanlage Nordlandweg

Die Seniorenwohnanlage Nordlandweg in der Zellerstraße soll neu gebaut werden, weil der Gebäudebestand einen erheblichen Instandsetzungs- und Modernisierungsbedarf aufweist und nicht den rechtlichen Anforderungen an die Barrierefreiheit für Seniorenwohnanlagen genügt. Mit dem neuen Bebauungsplan Rahlstedt 138 sollen die Voraussetzungen für den Ersatz der vorhandenen Bebauung und den Neubau von Senioren- und Familienwohnungen sowie einer Kindertagesstätte geschaffen werden. (…)

mehr lesen
Online-Öffentlichkeitsbeteiligung für 210 neue Wohnungen im Quartier zwischen Nordlandweg und Lapplandring

Online-Öffentlichkeitsbeteiligung für 210 neue Wohnungen im Quartier zwischen Nordlandweg und Lapplandring

Im Quartier zwischen Nordlandweg und Lapplandring will die SAGA rund 210 neue familienfreundliche Wohnungen in Form von sieben Mehrfamilienhäusern und sechs Reihenhauszeilen bauen. Die vorhandene Bebauung, die teilweise erheblichen Instandsetzungs- und Modernisierungsbedarf aufweist, soll komplett ersetzt werden. Mit dem neuen Bebauungsplan Rahlstedt 137 sollen hierfür die Voraussetzungen geschaffen werden. (…)

mehr lesen
Alte Lackfabrik: Einer der Eigentümer blockiert Einigung

Alte Lackfabrik: Einer der Eigentümer blockiert Einigung

Die langgeplante Sanierung und anschließende Neubebauung des Geländes der ehemaligen Lackfabrik an der Wandse kommt weiterhin nicht voran: Zwar steht ein Bauherr bereit, der das Grundstück sanieren und dort 14 Reihenhäuser bauen will. Auch das Sanierungskonzept steht und der Sanierungsvertrag mit der Stadt ist unterschriftsreif. Doch von den drei Eigentümern sind nur zwei zum Verkauf bereit, einer nicht. Mit seiner Weigerungshaltung blockiert er die dringend notwendige Bodensanierung. (…)

mehr lesen
Neubau zweier SAGA-Wohnanlagen am Nordlandweg in Meiendorf geplant

Neubau zweier SAGA-Wohnanlagen am Nordlandweg in Meiendorf geplant

Mit zwei neuen Bebauungsplanverfahren sollen in Meiendorf die Voraussetzungen für zeitgemäße Wohnungen geschaffen werden. Ungewöhnlich ist: Es wird nicht auf der grünen Wiese gebaut, sondern es sollen Bestandsbauten durch Neubauten ersetzt werden. Zum einen geht es um die Seniorenwohnanlage Nordlandweg in der Zellerstraße, die je zur Hälfte von der SAGA und der Flutopfer-Stiftung von 1962 betrieben wird, und um die SAGA-Mehrfamilienhäuser im Baublock zwischen Nordlandweg und Lapplandring. (…)

mehr lesen
Neues Nahversorgungszentrum und 200 Wohnungen: Berliner Platz wird bunt

Neues Nahversorgungszentrum und 200 Wohnungen: Berliner Platz wird bunt

Nicht in Rahlstedt, aber gleich nebenan im Jenfelder Teil der Siedlung Hohenhorst: Das in die Jahre gekommene Nahversorgungszentrum „Berliner Platz“ soll neu gebaut werden. Neue Geschäfte, Büros und Arztpraxen sind geplant. Und es sollen zusätzlich in neuen Obergeschossen etwa 200 Wohnungen entstehen, ein Drittel davon Sozialwohnungen. Nun liegt das Ergebnis eines Architekten-Wettbewerbs vor, das sich sehen lassen kann: Der Berliner Platz wird bunt. Der Siegerentwurf stammt von einem Stuttgarter Architekturbüro. Ende 2021 sollen die Bauarbeiten beginnen. (…)

mehr lesen
„Discounter-Plus-Wohnen-Strategie“: Wohnen, wo andere einkaufen

„Discounter-Plus-Wohnen-Strategie“: Wohnen, wo andere einkaufen

Im Rahmen von Nachverdichtungen entstehen in Hamburg in den nächsten Jahren 2.200 Wohnungen an Einzelhandelsstandorten, darunter rund 460 Wohnungen in Rahlstedt. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine Kleine Anfrage des SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Dirk Kienscherf hervor. In Rahlstedt ist ein solches Projekt der „Discounter-Plus-Wohnen-Strategie“ bereits im Bau: Im Spitzbergenweg in Meiendorf entstehen ein neues Nahversorgungszentrum mit 130 Wohnungen darüber (siehe Foto). Das Vorhaben ist beispielgebend für weitere derartige Vorhaben in Rahlstedt. (…)

mehr lesen
Gestaltungsleitfaden für Alt-Rahlstedter Erhaltungsgebiete erschienen

Gestaltungsleitfaden für Alt-Rahlstedter Erhaltungsgebiete erschienen

Die Bezirksversammlung Wandsbek hat mit zwei städtebaulichen Erhaltungsverordnungen für Teilbereiche von Alt-Rahlstedt die dortige wertvolle historische Baustruktur mit Jugendstil- und Gründerzeitvillen unter Schutz gestellt. So soll einer sukzessiven Veränderung der städtebaulichen Eigenart von Ortsbild und Stadtgestalt entgegengewirkt werden. Hierfür hatten sich besonders die beiden Rahlstedter Bezirksabgeordneten Carmen Hansch und Michael Ludwig eingesetzt. Das Bezirksamt Wandsbek hat nun einen Gestaltungsleitfaden veröffentlicht, der Bauwilligen und Architekten beim Erhalt des unverkennbaren Ortsbilds von Alt-Rahlstedt Orientierung geben soll. (…)

mehr lesen